Kein Bild vorhanden

Der Leverkusener Chemiekonzern erwirbt die Produktlinien für Primär-Beschleuniger und für das Anti-Reversionsschutzmittel Perkalink 900. Flexsys-Mitarbeiter werden nicht übernommen. Der Erwerb des Primär-Beschleunigergeschäfts bedarf der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Es soll in die Produktionsanlagen in Kallo/Belgien und in Bushy Park/USA integriert werden.

Beschleuniger legen die Geschwindigkeit des Vulkanisationsprozesses fest. Sie tragen dazu bei, dass die gewünschten Eigenschaften des fertigen Kautschuk-Produkts erzielt werden. Das im Markt etablierte Anti-Reversionsschutzmittel Perkalink 900 verhindert, dass technische Eigenschaften im Verlauf des Vulkanisationsprozesses verloren gehen und verbessert damit die Haltbarkeit von Reifen und anderen technischen Gummiartikeln.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1
50569 Köln
Germany