Aurora_Bild _Picture_1

Die Wiederverwertung von Kunststoffen trägt dazu bei, Abfälle deutlich zu reduzieren (Bild: Aurora Kunststoffe)

Somit verstärkt K.D. Feddersen nach eigenen Angaben sein Angebot an technischen Kunststoffen und qualitativ hochwertigen Recompounds, um dadurch der großen Nachfrage nach rezyklierten beziehungsweise nachhaltigen Werkstoffen zu begegnen und einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft zu leisten.

Das Portfolio umfasst zahlreiche technische Polymere wie PA 6.6, PA 6, ABS, PC+ABS, PC, POM, PPS, PBT und viele weitere. Je nach Produkt sind diese ungefüllt und/oder mit Füllstoffsystem modifiziert erhältlich. Auch anwenderspezifische Lösungen können gemeinsam mit dem Hersteller realisiert werden. Zahlreiche Aurora-Recompounds sind bereits heute bei OEMs etabliert und erfüllen die strengen Anforderungen für den Serieneinsatz.

„Unsere nachhaltigen Kunststoffcompounds sind auf einem Qualitätsniveau mit marktüblichen Neuwarecompounds und erfüllen die technischen Standards und Emissionsvorgaben der Automobilindustrie, sowie auch der Elektro- und Bauindustrie. Der Rohstoffzugang durch die zertifizierten Lieferanten, eine kompromisslose Wareneingangs- und Produktionskontrolle, sowie eine langjährige Entwicklungsarbeit unterstützt von einem Prüflabor mit neuester Technik, sind die Basis auf der unsere hochwertigen Recompounds aufgebaut sind“, so Thomas Rätzsch, Geschäftsführer Aurora Kunststoffe.

Hermann Legatzki, Head of Product Management bei K.D. Feddersen: „Durch den Einsatz von Recompounds lassen sich am Beispiel eines PA 6.6 mit Schlagzähmodifizierung 8,64 kg CO2 bezogen auf ein 1 kg Werkstoff einsparen“.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

K.D. Feddersen GmbH & Co. KG

Gotenstraße 11 A
20097 Hamburg
Germany