FSK-Plattform

Die neue FSK-Schulungsplattform informiert und schult über den sicheren Umgang von Diiscocyanaten. (Bild: FSK)

Gemeinsam mit Eledia hat die Servicegesellschaft des Verbands, FSK Services, eine Schulungsplattform entwickelt, die allen gewerblichen und industriellen Verwendern von Diisocyanat-Produkten zur Verfügung steht. Sie enthält unter anderem E-Learnings oder auch Präsenz- & Hybrid-Trainings. Da nach dem 24.08.2023 europaweit Diisocyanate nur noch mit entsprechendem Schulungsnachweis verwendet werden dürfen, war es dem Verband wichtig, die Schulungsplattform möglichst zeitnah an den Start zu bringen. Denn ohne Schulung besteht ab diesem Zeitpunkt ein Verwendungsverbot.

„Die Bewältigung des Schulungsauftrags ist enorm aber nicht unlösbar“, sagt FSK-Geschäftsführer Klaus Junginger. „Die PU-Branche ist an einem Arbeitsschutz auf höchstem Niveau interessiert. Diisocyanat-Produkte sollen sicher im Arbeitsalltag verwendet werden. Wir bieten für alle Bereiche und Arbeitsabläufe die Plattform und den Zugang zu den gemeinsam mit den Herstellerverbänden Isopa und Alipa entwickelten Schulungsinhalten.“

FSK-Kurz-Film
Ein Kurz-Film des FSK klärt über die Schulungsverpflichtung auf. (Bild: FSK)

Informationspaket klärt über Schulungsverpflichtung auf

Um dem Ansturm aus der Branche zeitnah begegnen zu können hat der Fachverband ein Informationspaket geschnürt. Darin enthalten sind ein Kurz-Film, ein Factsheet sowie die FSK-Training-Website. So sollen Informationen übersichtlich und verständlich übermittelt werden können. Für den Verband ein wichtiges Anliegen: „Wir stellen fest, dass noch nicht alle Betroffenen von ihrer neuen Schulungsverpflichtung für Diisocyanate wissen. Kurz und knapp erklären daher der Film und das Factsheet für eine breite Zielgruppe die Brisanz des Themas Diisocyanate-Schulung für unsere Branche und die Zukunft von Polyurethanen. Darüber hinaus stehen auf der eigens erstellten FSK-Training-Website alle Informationen zum Thema zur Verfügung. Hierüber erreicht man auch nach Kursbestellung die Lernplattform“, erklärt Junginger. Die Resonanz nach den ersten Schulungen ist mehr als positiv. Den Kurz-Film sowie weitere Informationen gibt es auch auf den offiziellen Verbands-Kanälen sowie dem Youtube-Kanal. Die Lernplattform selbst, ist hier zu finden.

Komplettes Service-Paket für Unternehmen

Der Verband selbst bietet nicht nur Schulungen an, er gibt Mitarbeitern aus der PU-Branche auch ein Full-Service-Paket an. „Wir ermitteln gemeinsam mit den Unternehmen ihren jeweiligen Schulungsbedarf und auch in welcher Form geschult werden soll – online oder mittels Trainer vor Ort. Alle notwendigen Kurse können bei uns gebucht, besucht und zertifiziert werden. Wir können den gesamten administrativen Aufwand für die Betroffenen übernehmen“, betont Junginger. So schnell wie möglich sollen auch Kurse in weiteren Sprachen der EU-Mitgliedsstaaten zur Verfügung stehen.

Die EU-Beschränkung für die Verwendung und das Inverkehrbringen fordert über die Schulungen hinaus auch einen Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Trainingsinhalte. Am Ende jeder Lerneinheit werden daher die erworbenen Kenntnisse geprüft und bei erfolgreichem Bestehen ein Zertifikat ausgestellt.

Quelle: FSK

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane FSK e.V.

Stammheimerstraße 35
70435 Stuttgart
Germany