Kein Bild vorhanden

Thermoplastharz Arkema, Colombes, Frankreich, bringt seine erste Reihe flüssiger Thermoplastharze mit Namen Elium auf den Markt, welche nach dem gleichen Prinzip umgewandelt werden wie Duroplast. Diese neue Technologie ist leichtgewichtig, kosteneffizient und wiederverwertbar.

Die Harze polymerisieren schnell und eignen sich für die Herstellung sowohl von Strukturteilen als auch von ästhetischen Elementen für verschiedenste Bereiche wie die Automobilindustrie, Windkraftanlagen, Sportausrüstung oder das Baugewerbe. Verbundwerkstoffe, die aus dem neuen Harz hergestellt sind, wiegen etwa 30-50% weniger als vergleichbare Teile aus Stahl, bieten aber denselben Widerstand.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?