Weiss Kunststoffverarbeitung_Probox_MEDPLAST_MUSS

Einwegbox für Nadeln und Skalpellklingen (Bild: Weiss)

 

Dass die Arbeit im OP nicht ganz risikofrei für das Personal ist, liegt einerseits an der Komplexität der Aufgaben und an der Tatsache, dass kaum eine Operation ohne Nähen und Schneiden, das heißt ohne spitze Gegenstände auskommt. Weil fast die Hälfte aller gemeldeten Nadelstichverletzungen im OP beim Entsorgen von benutzten Instrumenten entsteht, gehört es zu den Pflichten des Krankenhauses, hier Vorsorge zu treffen. Dazu gehört – so regelt es auch die TRBA 250 (Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe) – das Bereitstellen geeigneter Entsorgungsbehälter. Dafür wurde die Probox entwickelt: ein Behälter, in dem gebrauchte Nadeln und Skalpellklingen direkt am OP-Tisch abgelegt werden. Bei der Boxentwicklung kam dem Unternehmen seine Erfahrung als Ausrüster von Krankenhäusern zugute. Die Probox aus Polypropylen (PP) wird beim Kunststoffverarbeiter Weiss in einem Schuss mit integriertem Scharnier und Verschließmechanismus gespritzt. Der Sicherheitsverschluss ist so ausgeführt, dass er nach einmaligem Schließen nicht mehr geöffnet werden kann. Die Aufteilung im Inneren der Box ermöglicht das einfache, verletzungsfreie Ablegen und Zählen der Nadeln.

Im Zuge der OP-Vorbereitung kann die Probox bei bis zu 134 oC maximal acht Minuten sterilisiert werden. Nach der OP wird die Box mit den verwendeten und verunreinigten Nadeln und Klingen als Einwegbehälter entsorgt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Weiss Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG

Rudolf-Diesel-Straße 2-4
89257 Illertissen
Germany