Straße mit Abbiegerspur

Normen und Standards können die Circular Economy aktiv unterstützen. (Bild: mankale - stock.adobe.com)

Ziel der Normungsroadmap von DIN, DKE und VDI ist ein Überblick über den Status Quo der Normung im Bereich Circular Economy zu geben, Anforderungen und Herausforderungen für sieben Schwerpunktthemen zu beschreiben und konkrete Handlungsbedarfe für zukünftige Normen und Standards zu identifizieren und zu formulieren. Diese tragen dazu bei, Terminologie und Schnittstellen zu vereinheitlichen. Damit wird eine klare Kommunikation und ein geeigneter Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Marktakteuren im Kreislauf sichergestellt.

Bei der Auftaktveranstaltung am 21. Oktober 2021 geben Vertreter von BMU und BMWi sowie aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Circular Economy und stellen die sieben Schwerpunktthemen der Normungsroadmap vor: Elektrotechnik und IKT, Batterien, Verpackungen, Kunststoffe, Textilien, Bauwerke und Kommunen und Digitalisierung/Geschäftsmodelle/Management.

Alle interessierten Expertinnen und Experten aus der Circular Economy sind herzlich eingeladen, sich auf der Veranstaltung über die Arbeiten an der Normungsroadmap Circular Economy zu informieren und die Roadmap ab Januar 2022 mitzugestalten. Die kostenfreie Veranstaltung, zu der Sie sich hier anmelden können, richtet sich insbesondere auch an kleinere und mittlere Unternehmen.

Quelle: DIN

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?