Roh- und Zusatzstoffe

Roh- und Zusatzstoffe

Rohstoffe, Masterbatches und weitere Additive – sie stehen am Beginn der Wertschöpfungskette und entscheiden somit über alles Folgende. Diese Rubrik bietet Ihnen alles Wissenswertes zum Thema.

04. Jun. 2021 | 11:34 Uhr
basf_chemcycling_quantafuel_daenemark-3f6277d5
Studie begonnen

BASF und Mitsui beabsichtigen Recycling von Chemikalien in Japan zu fördern

Die Chemieunternehmen BASF, Ludwigshafen, und Mitsui Chemicals, Tokio, Japan, haben eine gemeinsame Studie gestartet, wie Chemikalienrecycling in Japan funktionieren könnte. Die Konzerne wollen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg Optionen prüfen, um das Verfahren zu kommerzialisieren.Weiterlesen...

01. Jun. 2021 | 13:18 Uhr
Fraunhofer_LBF_Flammschutzmittel
Forschungsprojekt

Neuartige Flammschutzmittel reduzieren Gefahren durch freigesetzte CFK-Fasern

Sicherheit hat oberste Priorität bei modernen Luftfahrzeugen der Bundeswehr. Kommt es zu einem Brand, sind die als Leichtbauwerkstoffe verwendeten kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffe (CFK) als besonders kritisch einzuschätzen. Es können sich beispielsweise lungengängige Faserbruchstücke bilden, die in Verdacht stehen, Krebs auszulösen. In einem Forschungsvorhaben ist es dem Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Darmstadt, gemeinsam mit dem Wehrwissenschaftlichen Institut für Werk- und Betriebsstoffe WIWeB gelungen, dieses Gefährdungspotenzial zu verringern. Dazu entwickelten die Forscher neuartige Flammschutzmittel, die einen effizienten Flammschutz bieten und keine Fasern mit kritischen Dimensionen innerhalb realistischer Brandzeiten entstehen lassen.Weiterlesen...

01. Jun. 2021 | 06:29 Uhr
Kein Bild vorhanden
PEM-Brennstoffzelle

Gemeinsam graphit-basierte Bipolarplatten Technologien entwickeln

Alternativ angetriebene Fahrzeuge finden immer größeres Interesse. Neben Elektrofahrzeugen rückt das Potenzial von Brennstoffzellenfahrzeugen ebenso in den Vordergrund. Eine Schlüsselrolle hat dabei die sogenannte Proton Exchange Membrane Fuel Cell, zu Deutsch PEM-Brennstoffzelle. Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart forscht gemeinsam mit den Projektpartnern Robert Bosch, Coperion und Matthews International, Saueressig an der Entwicklung einer graphitbasierten Bipolarplatte für mobile Anwendungen.Weiterlesen...

31. Mai. 2021 | 06:00 Uhr
Abb. 3 Ladestation EVBox Iqon
Polycarbonat im E-Mobil

Ein facettenreicher thermoplastischer Rohstoff

Die Elektrifizierung des Automobils eröffnet Polycarbonat (PC) und seinen Blends neue Einsatzgebiete. Das gilt vor allem für die Batterie und Ladestationen. Aber auch im Antriebsstrang und in Fahrerassistenzsystemen entstehen neue Chancen. PC-Compounds ermöglichen dabei die kostengünstige Massenfertigung von Bauteilen, die gegenüber ihren Pendants aus Metall oder teilkristallinen Thermoplasten Vorteile bieten – so etwa in puncto Gewicht, Designfreiheit, Dimensionsstabilität, Transparenz und mechanischen Eigenschaften.Weiterlesen...

28. Mai. 2021 | 09:59 Uhr
BIOPOLYMER Innovation Award
Biopolymer Innovation Award

Drei Gewinner aus zwei Ländern mit einer Gemeinsamkeit

Ein Start-up, das Polymere in der Natur ausfindig und für Menschen nutzbar macht. Ein Familienunternehmen, das erkennt, dass die Welt der Rasenmähroboter einen Haken hat – und ihn mit Hilfe der Natur verschwinden lässt. Ein Mittelständler, der eine Folie entwickelt, die von klassischen Frischhaltefolien so gut wie nicht zu unterscheiden ist – bis sie auf dem Kompost landet und zu Erde wird. Das sind, kurz beschrieben, die Gewinner des Biopolymer Innovation Awards 2021. Welcher der drei Finalisten den mit 2.000 Euro dotierten Hauptpreis erhält, wird bei der Preisverleihung auf dem Online-Kongress „Biopolymer – Processing & Moulding“ am 15. Juni 2021 bekannt gegeben. Dort werden die drei Sieger geehrt und stellen ihre Inno-vationen einem internationalen Publikum vor. Weiterlesen...

27. Mai. 2021 | 14:00 Uhr
Hutablage aus EcoRein®
Naturfaserverstärkte Composites

Ein Schritt in Richtung nachhaltiger Leichtbau mit Naturfasern

In Anbetracht der EU-Agenda „CO2-neutral bis 2050“ gibt es für die Automobilindustrie keinen Ausweg, wenn sie die Herausforderung der grünen Mobilität nicht mit nachhaltigem Leichtbau und dem Ansatz der Kreislaufwirtschaft angeht. Naturfaserverstärkte Composites (NFCs) gelten als ein vielversprechendes Material für die Zukunft, um diese Ziele zu erreichen.Weiterlesen...

27. Mai. 2021 | 12:30 Uhr
Kein Bild vorhanden
Amodel Bios

Nachhaltiges Polyphthalamid-Compound für elektrische und elektronische Anwendungen in der E-Mobilität

Solvay, Alpharetta, USA, hat sein diversifiziertes Portfolio hochleistungsfähiger Polyphthalamid-(PPA) Compounds um Amodel Bios erweitert, eine neue Familie teilweise biobasierter, langkettiger PPA-Produkte, die speziell auf anspruchsvolle Elektro- und Elektronikanwendungen in der E-Mobilität ausgerichtet sind. Neben seinem erneuerbaren Rohstoffanteil aus Quellen, die nicht in Konkurrenz zum Anbau von Lebensmitteln stehen, wird das neue Polymer zu 100 % mit erneuerbarer Energie hergestellt. Dies reduziert sein Treibhauspotenzial (GWP) deutlich.Weiterlesen...

27. Mai. 2021 | 11:50 Uhr
Woodly_Korianteri-1200x1500-1
Kunststoff auf Holzbasis

Woodly erhält Wachstumsfinanzierung

Woodly, ein finnischer Entwickler von Kunststoff auf Holzbasis, hat eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 3 Mio. Euro für die Kommerzialisierung und Internationalisierung seiner Produktinnovation erhalten.Weiterlesen...

26. Mai. 2021 | 14:59 Uhr
Kein Bild vorhanden
Biobasierte Oxo Chemikalien

ISCC Plus-Zertifizierung für OQ Chemicals

Das global tätige Chemieunternehmen OQ Chemicals wurde für seine deutschen Produktionsstandorte und den Hauptsitz Monheim nach ISCC Plus (International Sustainability and Carbon Certification) zertifiziert. Die ISCC Plus zertifizierten Produkte Oxo Intermediate und Oxo Derivate können aus Oberhausen und Marl bezogen werden. Weiterlesen...

25. Mai. 2021 | 11:00 Uhr
20181121_PLS_Gas_9
Plastverarbeiter

Mit adäquater Analyse zu sicheren Medizinprodukten

Das Inverkehrbringen, die Marktbereitstellung sowie die Inbetriebnahme von medizinischen Produkten und Zubehör, die für die Behandlung von Menschen eingesetzt werden, regelt die Medical Device Regulation (MDR). Um die komplexen Anforderungen erfüllen zu können, sollten Material- und Medizinproduktehersteller eng zusammenarbeiten.Weiterlesen...