Schichtdicken-Messgerät  Surfix

Schichtdicken-Messgerät Mit den Kombi-Messgeräten von Phynix, Köln, lassen sich die Dicke von den oft bis zu mehreren 100 µm dicken Chromschichten einfach und präzise messen. Die Dicke dekorativer, hochglänzender Chromschichten, die häufig auf Nichteisen-Metallen wie Aluminium, Messing, Zinkdruckguss oder Kupfer zu finden sind, ist sehr viel geringer und kann ebenfalls mit den Kombi-Messgeräten der Surfix-Reihe bis etwa 25µm gemessen werden. Die Geräte arbeiten nach den genormten magnet-induktiven und dem Wirbelstrom-Verfahren.

Sie können deshalb auch für normale Schichtdickenmessungen eingesetzt werden wie für das Messen von Lacken und galvanische Schichten auf Eisen/Stahl oder von Lacken und Eloxal-Schichten auf NE-Metallen beziehungsweise Aluminium. Die kleinen, robusten, mobilen Geräte bestehen aus einem Grundgerät mit Tastatur und Display sowie einer Sonde, die über ein Kabel verbundenen ist. Grundgerät und Sonde sind spritzwassergeschützt. Der Sensor der Messsonde ist flüssigkeitsdicht vergossen, sodass auch Messungen an nassen Teilen am Chrombad ausgeführt werden können.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?