PR_Paul Netzsch_klein

Paul Netzsch erweitert die Geschäftsführung der Netzsch-Gruppe. (Bild: Netzsch)

Das erste Jahr seiner Tätigkeit bleibt Paul Netzsch ohne feste Ressortverantwortung. Stattdessen soll er die Zeit nutzen und die Firmen-Gruppe in allen Bereichen kennenlernen. Der Betriebswirt schloss sein Studium an der Universität St. Gallen und das Cems International Management Programme in Barcelona mit zwei Masterabschlüssen ab. Dies und eine mehrjährige Tätigkeit als Führungsposition habe ihn auf seine jetzige Aufgabe gut vorbereitet, so das Unternehmen.

Generationenwechsel abgeschlossen

„Mit der Berufung meines Bruders Paul Netzsch ist der Generationenwechsel vollzogen“, sagt Moritz Netzsch. „Nach dem frühen Tod unseres Vaters Thomas vor zehn Jahren wurde es Jahr für Jahr wichtiger für uns, seine Nachfolge anzutreten. Nach Pauls Einarbeitungsjahr werden wir gemeinsam festlegen, welche Aufgaben er übernehmen wird.“

Der Umsatz der Netzsch-Gruppe steigerte sich von 266 Millionen Euro im Jahr 2010 auf rund 580 Millionen Euro im Jahr 2018/19. Das inhabergeführte Technologieunternehmen teilt sich auf in die Geschäftsbereiche Analysieren & Prüfen, Mahlen & Dispergieren sowie Pumpen & Systeme. Über 3.700 Mitarbeiter arbeiten in 36 Ländern. „Auf Basis der Erfolge der letzten Jahre können wir gemeinsam Netzsch für ein immer dynamischeres Umfeld rüsten und an der Strategie für die nächsten fünf Jahre arbeiten“, sagte Paul Netzsch. (jhn)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Netzsch Gerätebau GmbH

Wittelsbacherstraße 42
95100 Selb
Germany