Kunde steht vor dem automatischen Leuchttisch Purity Concept V und inspiziert das auf einem Probenträger platzierte Prüfgut. Sein Blick fällt auf einem daneben platzierten Bildschirm.

Kunden sind eingeladen, ihr Kunststoffgranulat live auf der Fakuma zu testen. (Bild: Sikora)

Für die Qualitätskontrolle während der Rohrextrusion stellt Sikora, Bremen, auf der Fakuma 2021 das Centerwave 6000 vor, das auf Millimeterwellen-Technologie basiert. Das Gerät misst präzise den Durchmesser, die Ovalität, die Wanddicke, das Innenprofil sowie Sagging des Rohres. Das Messverfahren bedarf keiner Koppelmedien oder Kalibrierung und ist frei von Einflüssen wie der Temperatur oder dem Kunststoffmaterial. Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist das X-RAY 6000 PRO. Das röntgenbasierte System misst die Wanddicke, Exzentrizität, den Innen- und Außendurchmesser und die Ovalität von Rohren und Schläuchen ab 0,65 mm Durchmesser mit bis zu 3 Schichten. Im Bereich der Online-Inspektion und Sortierung von Kunststoffgranulat wird der Purity Scanner Advanced präsentiert. Das System kombiniert eine Röntgen- mit bis zu vier optischen Kameras. So können bereits kleinste Metalleinschlüsse im Rohmaterial ab einer Größe von 50 µm detektiert werden. Möglich sind auch kostenlose Live-Materialtests mit dem Purity Concept V. Das System wird typischerweise zur Offline-Laborprüfung und Stichprobenkontrolle eingesetzt. Interessierte sind eingeladen, Granulatproben mitzubringen, die sie testen wollen.

Fakuma 2021: Halle A6, Stand 6110

Quelle: Sikora

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SIKORA AG

Bruchweide 2
28307 Bremen
Germany