Metall/Kunststoff-Hybridbauteile, wie sie bei Witte Automotive in Nejdek hergestellt werden, sind Kernkomponenten der Türschloss-Module vieler Automobile. (Bildquelle: alle Reinhard Bauer/Technokomm)

Metall/Kunststoff-Hybridbauteile für Automobile

Bedienfreundliche Vertikalmaschinen mit Langzeit-Qualitäten

Eine deutsche Automotive-Gruppe produziert in ihren tschechischen Werken eine Vielzahl an mechatronischen Schließmodulen für Pkw-Türen und Heckklappen. Die Gehäuse der elektromechanischen Antriebseinheiten sind Metall/Kunststoff-Hybridbauteile. Sie bestehen aus einer Leiterbahn-Struktur, die als Stanz-/Biegeteil bei der Spritzgießproduktion des Gehäuses beidseitig mit Kunststoff ummantelt wird. Zur Herstellung setzt der Kunststoffverarbeiter dafür seit vielen Jahren Spritzgießmaschinen mit vertikaler Rundtisch-Schließeinheit ein. mehr...

19. Juni 2018 - Fachartikel

Auch mit alternativen Kältemitteln lässt sich eine hoch effiziente Kälteerzeugung für Prozesse der Kunststoffverarbeitung realisieren, wie beispielsweise mit dieser Propan-Kälteanlage. (Bildquelle: L&R)

Ecopro

Welchem Kältemittel gehört die Zukunft?

Die F-Gase-Verordnung regelt den schrittweisen Ausstieg aus den H-FKW-Kältemitteln und zwingt damit auch Kunststoffverarbeiter, ein entsprechendes Ausstiegsszenario vorzubereiten. Die präzise Temperaturführung ist jedoch zwingend erforderlich, um Spritzguss- und Extrusionskomponenten von hoher Qualität zu fertigen. Für L&R Kältetechnik, Sundern-Hachen, gehört die Kunststoffindustrie deshalb zu den Kernzielbranchen. mehr...

19. Juni 2018 - Produktbericht

Der Firmensitz von Gimatic in Roncadelle, Italien. Der Hersteller von EOAT-Lösungen (End of Arm Tooling) und mechatronischen Komponenten für Roboter-Greifer beschäftigt derzeit 250 Mitarbeiter und will in diesem Jahr noch 25 weitere Mitarbeiter einstellen. (Bildquelle: Gimatic)

Robotik/Greifer

Gimatic eröffnet drei neue Tochtergesellschaften

Der italienische Hersteller von EOAT-Lösungen (End of Arm Tooling) und mechatronischen Komponenten für Roboter-Greifer, Gimatic aus Roncadelle, hat im Juni zwei neue Tochtergesellschaften in Rumänien und Russland eröffnet. Im Juli soll eine weitere Tochtergesellschaft in Indien eröffnet werden. mehr...

19. Juni 2018 - News

Großer Andrang im Technikum der Extrusionstechnik: Die neue TCP Pilotlinie zeigte die Umwickelung von PO Rohren mit Glasfasertapes.

Spritzgießen, Reaktionstechnik, Extrusion

Mehr als 1.800 Besucher beim Krauss Maffei Competence Forum

Die Krauss-Maffei-Gruppe prägt seit Jahrzehnten die technologische Entwicklung in den Bereichen Spritzgießen, Reaktionstechnik und Extrusion. Beim Competence Forum im Juni in München erlebten mehr als 1.800 Besucher eine Vielzahl von Maschinen und Verfahren im Einsatz. Anlass war das 180-jährige Firmenjubiläum, das unter dem Motto „Technology Pioneers – from Tradition to Innovation“ gefeiert wurde. Mit neuen digitalen Lösungen und Serviceangeboten erweitert die Krauss-Maffei-Gruppe ihre digitale Kompetenz. mehr...

19. Juni 2018 - News

5-Schichtige PP-R-Rohre mit  Glasfaserverstärkung   (Bildquelle: KraussMaffei Berstorff)

KME 45-30 B/R

Maßgeschneiderte Extrusionsanlage für 5-Lagen-PP-R-Rohr mit Glasfaser

KraussMaffei Berstorff, Hannover, hat in enger Zusammenarbeit mit dem Kunststoff-Rohrhersteller Poloplast ein Spezialkonzept zur Herstellung 5-schichtiger PP-R-Rohre mit Glasfaserverstärkung entwickelt. Die Anlage ist Ende November letzten Jahres im Werk Ebenhofen erfolgreich in Betrieb gegangen. Sowohl die Materialzusammensetzung wie auch der Schichtaufbau der PP-R-Rohre ist neuartig. Dementsprechend hoch sind daher die Zulassungsbedingungen, die für das Produkt notwendig sind. mehr...

19. Juni 2018 - Produktbericht

Die gesamte Kälteanlage wurde platzsparend in bzw. auf einem Doppelcontainer installiert. (Bildquelle: alle L&R)

Neue Kälteanlage in Containerbauweise

Kälte als Produktivitätsfaktor beim Spritzgießen

Ein Produzent von Kunststoffverpackungen für Kosmetika, Körperflegeartikel und Lebensmittel hat eine neue Kälteanlage in Betrieb genommen. Die Anlage mit separatem Kondensator stellt kaltes Wasser für die Werkzeugkühlung und 30 °C-Wasser für die Hydraulikkühlung bereit. Die Rückkühlung erfolgt über Freikühler. Ungewöhnlich ist die sehr geringe Differenz von nur 1 bis 2 K zwischen Vorlauf- und Rücklauftemperatur. Dies ermöglicht sehr kurze Taktzeiten und erhöht die Produktivität des Spritzgießprozesses. mehr...

19. Juni 2018 - Fachartikel

Kaum ein modernes Medizinprodukt kommt ohne Kunststoffe oder Elastomere aus. (Bildquelle: Zerbor/Fotolia)

Kunststoffe in der Medizintechnik

Wachstumsbranche mit Stolpersteinen

Die Medizintechnik ist ein Markt mit hoher Wachstumsdynamik und Innovationskraft. Allerdings spürt auch diese Branche die Bremswirkung, die von protektionistischen Tendenzen und regulatorischen Fallstricken wie etwa der neuen Medizinprodukte-Verordnung ausgehen. Für die Kunststoffindustrie bleibt die Medizintechnik aber ein wichtiges und herausforderndes Betätigungsfeld. Spannend ist unter anderen sein, wie sich die Rolle des 3D-Drucks in diesem Umfeld entwickelt. mehr...

19. Juni 2018 - Fachartikel

Schematische Darstellung der durch den Router geschaffenen hierarchischen Struktur des Produktionsnetzwerks. (Bildquelle: Wittmann)

Wittmann 4.0 Router

4.0-Router unterstützt schnelle und einfache Produktwechsel

Plug & Produce nennt sich ein wichtiger Teilaspekt der Industrie-Lösung Wittmann 4.0 von Wittmann, Nürnberg, der für den sicheren und einfachen Werkzeugwechsel innerhalb des Konzepts sorgt. Der Anlagenbediener muss sich dabei keinerlei Kenntnisse auf dem Gebiet der IT-Technik aneignen. Er kann sich auf die notwendigen mechanischen Handgriffe konzentrieren, also etwa das Anbinden von Peripheriegeräten über Temperierschläuche und Materialleitungen. mehr...

19. Juni 2018 - Produktbericht

Im Technologiezentrum für Leichtbau-Composites  werden  Verarbeitungsverfahren für die wirtschaftliche Serienfertigung von Faserverbundbauteilen entwickelt. (Bildquelle: Engel)

Leichtbau-Composites

Wirtschaftliche Composite-Verfahren für den Serien-Einsatz

Für den Faserverbundleichtbau in der Großserie werden neue, wirtschaftliche Verfahren benötigt. Engel, Schwertberg, Österreich, hat dafür ein Technologiezentrum für Leichtbau-Composites eröffnet, das als interdisziplinäre Forschungsplattform dient. Einige der neu entwickelten Verfahren haben inzwischen Serienreife erreicht. Um der Nachfrage gerecht zu werden, gründete der Maschinenbauer die Engel Composite Systems, die nun für die Projektierung von Composite-Anlagen und die Projektabwicklung verantwortlich ist.  mehr...

19. Juni 2018 - Produktbericht

Während der Vortragspausen der zweiten internationalen PIM-Konferenz von Arburg produzierten Spritzgießmaschinen verschiedene PIM-Teile, darunter bionisch optimierte MIM-Kühlkörper für LED-Leuchten. (Bildquelle: Arburg)

Pulverspritzgießen/Powder Injection Molding

200 Fachleute kamen zur Konferenz Pulverspritzgießen bei Arburg

Rund 200 Fachleute für das Pulverspritzgießen (Powder Injection Molding, PIM) trafen sich im Juni zur zweiten internationalen PIM-Konferenz des Spritzgießmaschinenbauers Arburg in Loßburg. 18 Referenten aus aller Welt gaben einen Ausblick in die Zukunft dieses speziellen Spritzgießverfahrens zur Herstellung von komplexen Bauteilen aus Metall oder Keramik. mehr...

19. Juni 2018 - News

Elektronik aus dem Drucker ist dünn und flexibel. Das macht die Technologie besonders attraktiv für ausgefallene Designkonzepte und ganz neue Anwendungen. Bildqelle: Messe München

Trendbericht gedruckte Elektronik

Vorsprung durch Form und Funktion

Gedruckte Elektronik ist auf dem Vormarsch, denn die Technologie ermöglicht dünne, flexible und leichte elektronische Bauteile, die in vielen Branchen eingesetzt werden – ob Verpackung, Beleuchtung, Energie, Medizintechnik und Pharma, Unterhaltungselektronik und Automobil. Und besonders spannend wird es dann, wenn verschiedene zukunftsweisende Technologien kombiniert werden. Das Internet der Dinge und Industrie 4.0 lassen den Bedarf an elektronischen Bauteile wachsen. Sensortechik in verschiedensten Formen, kombiniert mit Lichtechnik, Displays und vieles mehr werden zur Digitalisierung benötigt. Die additive Fertigung eröffnet für die gedruckte Elektronik weitere Türen. mehr...

19. Juni 2018 - Fachartikel

Der mit der neuen Werkzeugen produzierte Schraubverschluss funktioniert passgenau. (Bildquelle: Marbach)

Thermoform-Werkzeug

Thermogeformter Schraubverschluss für Becher aus Kunststoff

Marbach, Heilbronn, hat es möglich gemacht, thermogeformte Becher mit wiederverschließbarem Schraubverschluss zu produzieren. mehr...

18. Juni 2018 - Produktbericht

Die Entwicklung von Lösungen und Diensten für das Cockpit der Zukunft, vor allem für die FAW-Luxusmarke Hongqi (Red Flag), ist eines der Ziele des Partnerschaftsrahmenvertrages mit dem Automobilzulieferer Faurecia. Im Bild: Entwurf für das Cockpit des Renault Espace. (Bildquelle: Faurecia)

Automotive

Faurecia und chinesische FAW Group schließen Partnerschaftsrahmenvertrag

Der französische Automobilzulieferer Faurecia, Nanterre, hat mit der FAW Group, einem chinesischen Automobilhersteller, einen strategischen Partnerschaftsrahmenvertrag unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Technologien für das Cockpit der Zukunft und nachhaltige Mobilität. mehr...

18. Juni 2018 - News

Der Laborextruder produziert Farbmasterbatches wirtschaftlich und in hoher Qualität. (Bildquelle: KraussMaffei Berstorff)

ZE 28 BluePower

Liquid-Color-Compounding-Technologie produziert Masterbatches mit hoher Farbpräzision

Für die Live-Vorführung auf der NPE 2018 hatte KraussMaffei Berstorff, Hannover, seinen Doppelschneckenextruder ZE 28 Blue Power mit einer Länge von 46D mit einer Feststoff- und Flüssigdosiereinheit ausgerüstet, so dass jedes Farbmasterbatch aus seinen Ausgangskomponenten herstellbar war. mehr...

18. Juni 2018 - Produktbericht

Johannes Strasser, der neue Leiter Vertrieb und Marketing bei Hekuma, hat ambitionierte Ziele: Er will das  internationale Wachstum des Unternehmens vorantreiben und „den nächsten Schritt hin zum Weltmarktführer von hochtechnologischen Automatisierungslösungen gehen“. (Bildquelle: Hekuma)

Personalwechsel

Hekuma: Johannes Strasser ist neuer Leiter Vertrieb und Marketing

Johannes Strasser ist der neue Leiter Vertrieb und Marketing bei dem Automatisierungsspezialisten und Maschinenbauer Hekuma in Hallbergmoos. Er tritt damit die Nachfolge von Klaus Wanner an, der das Unternehmen verlassen hat. mehr...

18. Juni 2018 - News

Seite 10 von 1.255« Erste...89101112...Letzte »