Simone Fischer

Redakteurin

E-Mail-Adresse: simone.fischer@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-377

Ihr Weitblick für technische Zusammenhänge motivierte Simone Fischer nach ihrer Ausbildung zur technischen Zeichnerin ein Ingenieursstudium mit den Schwerpunkten Kunststoff- und Elastomertechnik an der Fachhochschule Würzburg abzuschließen. Ihre Fähigkeit Fachwissen bildlich und fundiert zu erklären, qualifiziert sie bestens für ihre Arbeit als Redakteurin beim PLASTVERARBEITER und der KGK Kautschuk Gummi Kunststoff. Zu Ihren Arbeitsschwerpunkten gehören insbesondere Spritzgießen, Recycling/Kreislaufwirtschaft und Biopolymere. Genauso vielfältig wie ihr Wirkungsbereich sind ihre Freizeitaktivitäten, denen sie am liebsten in der Natur nachgeht.

22. Nov. 2021 | 10:38 Uhr
Blick auf den Messestand
Alternative Additive

Formnext verdeutlichte Zukunftspotential des 3D-Drucks

Über 600 Aussteller aus 36 Nationen präsentierten ihre Produkte an den vier Messetagen den 17.859 Fachbesuchern, von denen 48 % aus 76 Ländern auf das Frankfurter Messegelände gekommen waren.Weiterlesen...

19. Nov. 2021 | 07:52 Uhr
Preisträger
Additive Fertigung

Sieger der Purmundus Challenge ausgezeichnet

Auf der Formnext 2021 erhielten die Gewinner der Purmundus Challenge ihr Preise. Der erste Preis wurde für eine 3D-gedruckte Sohle für einen Spitzenschuh fürs klassische Ballett verliehen.Weiterlesen...

17. Nov. 2021 | 08:30 Uhr
FSK Messestand
Foam Expo Europe 2021

FSK mit Präsenz zufrieden

Der Fachverband für Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK), Stuttgart, war auf der Foam Expo Europe mit eigenem Messestand vor Ort und zieht eine positive Messebilanz.Weiterlesen...

17. Nov. 2021 | 07:59 Uhr
Personen am Messestand
Additive Fertigung

Formnext 2021 erfolgreich gestartet

Die gute Besucherresonanz, eine Vielzahl an Weltpremieren und eine Fülle von Produktneuheiten entlang der gesamten Prozesskette der additiven Fertigung sorgten für gute Atmosphäre am ersten Tag der Präsenzmesse.Weiterlesen...

16. Nov. 2021 | 11:12 Uhr
Portrait Waldemar Birkle
Personalie

Engel in Russland hat neuen Geschäftsführer

Im November hat Waldemar Birkle die Geschäftsführung von Engel in Moskau übernommen. Er tritt die Nachfolge von Olaf Kassek an, der in den Ruhestand wechselt.Weiterlesen...

16. Nov. 2021 | 08:12 Uhr
schlafende Frau im Bett, das auf einer Wiese steht
Chemisches Recycling

Evonik und The Vita Group wollen gemeinsam Matratzen recyceln

Die von Evonik, Essen, entwickelte Hydrolysetechnologie ermöglicht das Recycling von PU-Weichschäumen und Matratzen. Mit The Vita Group wird das Verfahren im größeren Maßstab erprobt.Weiterlesen...

15. Nov. 2021 | 09:50 Uhr
4 Männer im neuen Technikum
Entwickeln neuer Lösungen

Covestro modernisiert Technikum für PU-Elastomere am Standort Leverkusen

Covestro hat in Leverkusen sein neu gestaltetes Technikum für Hochleistungs-Polyurethan-Elastomere der Marke Vulkollan eröffnet. Der Kunststoffhersteller will hier neue Anwendungslösungen entwickeln und testen sowie Prototypen bauen und anpassen.Weiterlesen...

15. Nov. 2021 | 08:22 Uhr
Rezyklat
Kunststoffrezyklate klassifizieren

Was die DIN SPEC 91446 für die Kreislaufwirtschaft bedeutet

Der neue Standard, die DIN SPEC 91446, dient der Klassifizierung von Kunststoff-Rezyklaten und soll für eine gemeinsame Sprache und klare Definition von Rezyklaten sorgen. Was das für eine Kreislaufwirtschaft der Kunststoffe bedeutet.Weiterlesen...

11. Nov. 2021 | 07:32 Uhr
Recyclingsymbol in Grün
Brancheninterview auf dem Weg zur K2022

„Mithilfe der Digitalisierung werden die Produkte gläsern“

Die Interviewreihe Way2K des VDMA Kunststoff- und Gummimaschinen wird von Thorsten Kühmann, Geschäftsführer Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, und Ingemar Bühler, Hauptgeschäftsführer Plastics Europe Deutschland, eröffnet.Weiterlesen...

10. Nov. 2021 | 13:58 Uhr
Blick auf die Raffinerie in Wesseling
Energie- und Chemiepark entsteht

Shell beendet Rohölverarbeitung in Wesseling

Shell hat angekündigt, ab 2025 die Rohölverarbeitung am bisherigen Raffinerie-Standort Wesseling einzustellen. Damit treibt der Konzern den Umbau der größten deutschen Raffinerie zu einem Energie- und Chemiepark weiter voran.Weiterlesen...