Baum mit Pfeilform in einer Baumreihe

Wipag ist neues Mitglied im Sustainability Circle. (Bild: Sergey Nivens - Fotolia.com)

Das Netzwerk Sustainability Circle unterstützt Unternehmen mit Know-how, Impulsvorträgen, Praxisbeispielen und einem Netzwerk von Experten auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft. Ein Fokus liegt dabei auf dem für die Kreislaufwirtschaft zentralen Werkstoff Kunststoff: vom Ecodesign zum Biokunststoff, von der Verpackung bis zum Recycling, vom Life-Cycle-Assessment bis zum nachhaltigen Geschäftsmodell.

Das im Mai 2021 gegründete Netzwerk wurde vom Innovationsdienstleister Zühlke ins Leben gerufen. Unterstützt wird es von der Nachhaltigkeitsberatung Carbotech, dem Produktdesigner Econcept, der Ausgründung der Universität St. Gallen BMI Lab und dem Institut für angewandte Biopolymerforschung der Hochschule Hof (ibp) sowie weiteren Organisationen und Unternehmen aus der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbranche.

Kunststoffrecycling: Der große Überblick

Mann mit Kreislaufsymbol auf dem T-Shirt
(Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema Kunststoffrecycling wissen? Klar ist, Nachhaltigkeit hört nicht beim eigentlichen Produkt auf: Es gilt Produkte entsprechend ihrer Materialausprägung wiederzuverwerten und Kreisläufe zu schließen. Doch welche Verfahren beim Recycling von Kunststoffen sind überhaupt im Einsatz? Gibt es Grenzen bei der Wiederverwertung? Und was ist eigentlich Down- und Upcycling? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

Lösungen für die Kreislaufwirtschaft

Wipag hat sich nun dem Netzwerk als neuestes Mitglied angeschlossen. „Das Thema Nachhaltigkeit ist eine wichtige gesellschaftliche Herausforderung und eine wichtige strategische Grundlage der Wirtschaft. Auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft müssen wir alle zusammen an Lösungen arbeiten“, sagt Jens Kaatze, CEO Wipag. „Erfahrungs- und Wissensaustausch trägt dabei maßgeblich zum Erfolg von Nachhaltigkeitsstrategien bei. Um sich zu vernetzen und in den Austausch mit Fachleuten zu gehen, ist die Mitgliedschaft von Wipag im Sustainability Circle also ein wichtiger Schritt.“

„Im Sustainability Circle finden Hersteller alle relevanten Methoden und Werkzeuge für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitstransformation - aus der Praxis für die Praxis“, ergänzt Dr. Moritz Gomm, Sustainability Lead bei Zühlke.

Quelle: Wipag

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WIPAG Süd GmbH & Co.KG

Nördliche Grünauer Straße 31
86633 Neuburg (Donau)
Germany