Weißes Kunststoffgranulat

In seinen Compounds setzt Pal Plast unter anderem auf Rezyklate. Diese Thematik steht auch auf der K im Vordergrund. (Bild: Pal Plast)

In Düsseldorf zeigt Pal Plast neue Typen aus den drei CompoundIinien P, R und PR. Die P-Linie steht für Prime-Compounds, die ausschließlich auf der Basis von Neuware hergestellt werden. Die R-Linie enthält bis zu 90 % Rezyklat. Bei der PR-Linie lässt sich der Rezyklatanteil anwenderorientiert wählen.

„Unsere langjährige Erfahrung verschafft uns die Expertise, um Rezyklate, Neuware und Additive so ausgewogen einzusetzen, dass unsere Compounds exakt mit den geforderten Eigenschaften korrespondieren“, sagt der Geschäftsführer Amit Wirnik und ergänzt zugleich: „In den vergangenen Monaten haben wir unser Produktportfolio noch einmal erweitert. Unter anderem haben wir jetzt PMMA in transparent und schwarz hochglanz, ASA, PA6 GF30, PA 6.6 bis GF50 tiefschwarz mit besonders glatter Oberfläche, sowie PBT für den Einsatz in Elektro und Elektronik.“

Wie Rezyklate den CO2-Fußabdruck senken

Insbesondere nachhaltigere Werkstoffe respektive Materialien werden für ein umweltbewussteres Agieren am Markt immer wichtiger. Davon ist auch Wirnik überzeugt, der den Rezyklateinsatz zum Standard machen möchte: „Viele Verarbeiter wollen heute Werkstoffe mit reduziertem CO2-Fußabdruck einsetzen, müssen aber strenge Vorgaben ihrer Kunden berücksichtigen. Mit unseren neuen, typgeprüften PR-Rezyklat-Compounds übernehmen wir auch bei kundenspezifisch eingestellten Rezyklatanteilen die Verantwortung für die Konstanz von Charge zu Charge und entlasten den Verarbeiter damit von dieser Unsicherheit.“

Kunststoffrecycling: Der große Überblick

Mann mit Kreislaufsymbol auf dem T-Shirt
(Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema Kunststoffrecycling wissen? Klar ist, Nachhaltigkeit hört nicht beim eigentlichen Produkt auf: Es gilt Produkte entsprechend ihrer Materialausprägung wiederzuverwerten und Kreisläufe zu schließen. Doch welche Verfahren beim Recycling von Kunststoffen sind überhaupt im Einsatz? Gibt es Grenzen bei der Wiederverwertung? Und was ist eigentlich Down- und Upcycling? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

Mit welchen Maßnahmen Pal Plast das Thema Nachhaltigkeit angeht

Das Bemühen des Unternehmens möglichst umweltverträglich zu agieren, geht weit über das Herstellen von Compounds hinaus. Umweltverträglichkeit ist ein wichtiger Faktor. Das zeigt sich beispielsweise auch beim Messestand von Pal Plast auf der K 2022. Dieser ist größtenteils wiederverwendbar. So sind etwa die aus recyceltem Polyamid bestehenden selbsthaftenden Teppichbodenfliesen am Messeende eingelagert und beim nächsten Event erneut eigesetzt. Das vermeidet eine erhebliche Menge an Abfall und verringert zugleich den CO2-Fußabdruck des Unternehmens und damit auch seiner Produkte noch weiter.

Im kommenden Jahr soll auf der gesamten verfügbaren Dachfläche des kürzlich neu eröffneten Werks P2 sowie im Zentrallager L8 eine Photovoltaikanlage errichtet werden. So soll die Energieversorgung wirtschaftlicher, aber vor allem auch planbarer und sicherer werden. Die Anlage soll deutlich mehr als unseren heutigen Strombedarf decken. Der überschüssige Strom wird ins Netz eingespeist. Ziel ist es den Strom weitestgehend im eigenen Betrieb zu verwenden – auch für die Flotte der Elektroautos und zukünftig -LKW.

Josef Wirnik, der sich die Geschäftsführung mit seinem Sohn Amit teilt, ergänzt: „Vor einigen Monaten haben wir ein hochmodernes neues Werk in Mühlheim in Betrieb genommen und so zusätzliche Kapazitäten für die Herstellung hochwertiger Kunststoffcompounds geschaffen. Die Nachfrage danach ist ungebrochen und wächst weiter. Dank unserer Investition sind wir aktuell in der Lage, unsere neuen Materialien auch in großen Mengen mit absolut konstanten Eigenschaften zu liefern. Bis Ende des Jahres können wir jährlich 25.000 t unserer hochwertigen Compounds herstellen. Mit den zusätzlich bereits eingeleiteten Ausbauschritten kommen wir dann sogar auf 50.000 jato.“

K 2022 - Halle/Stand   8a/E28

Quelle: Pal Plast

Auf dem Laufenden mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter

Plastverarbeiter-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen: Sie erhalten zwei Mal wöchentlich mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter die Neuigkeiten der Branche – kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Newsletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

PAL Plast Kunststoffhandel GmbH

Lämmerspieler Str. 8
63165 Mühlheim
Germany