Internetportale im Maschinen- und Anlagenbau bieten nicht die gewünschte Unterstützung bei der Suche nach Fachinformationen. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des VDMA Verlags, Frankfurt/M. Von Oktober bis Dezember 2007 befragte ein Team um Prof. Reichwald (Technische Universität München, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre) im Auftrag des Verlags 370 Personen, darunter sowohl von Anbieter als auch Nachfrager.

Eine Hauptursache für die Unzufriedenheit mit existierenden Lösungen dürfte der Studie zufolge darin liegen, dass die Techniker die gewünschten Informationen nicht finden. Dies sei kein Problem der mangelhaften Bedienbarkeit der Websites. Die Unternehmen stellten die wichtigsten Informationen für diese Zielgruppe einfach nicht bereit. Die wichtigsten Wunschfunktionen auf Nachfragerseite sind Datenblätter, Prinzipskizzen, Berechnungs- und Auslegehilfen.

Einig sind sich Anbieter und Nachfrager bei den zentralen Anforderungen an die „plattform 2010“. Beide wünschen sich als Erstes einfache Bedienbarkeit. Gleich danach kommt bei den Nachfragern der Wunsch, Neuheiten einfach aufzufinden; auch bei den Anbietern rangiert dieser Punkt weit oben: sich als Problemlöser zu zeigen und Neuheiten zu präsentieren. Die Studie liefert darüber hinaus umfangreiches Material, beispielsweise zur Frage, wie viel Zeit Nutzer von Interaktionsplattformen grundsätzlich bereit sind, in die Pflege ihrer Daten zu investieren, wie sie einer Registrierungspflicht gegenüberstehen, welche demografischen Merkmale die Teilnehmer besitzen oder welche Internetplattformen sie zur Zeit nutzen. Der VDMA Verlag stellt die Studie zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?