Sich schüttelnde Menschenhände

Trioworld übernimmt den Strechfolien-Anbieter Eurofilms. (Bild: DragonImages - Fotolia.com)

Die Unternehmensgruppe übernimmt den Strechfolien-Anbieter von einer Gruppe von Privateigentümern, bestehend aus Will Humphreys, Gillian Humphreys, David Thomas und Martin Palmer.

"Wir freuen uns sehr, Eurofilms in der Trioworld-Gruppe willkommen zu heißen. Eurofilms hat in den letzten Jahren eine sehr starke Entwicklung gezeigt und zu einem sichereren Transport von Gütern auf britischen und europäischen Straßen beigetragen. Das Portfolio an innovativen Produkten und die hervorragende Unterstützung der Kunden ist beeindruckend. Das Unternehmen ist leistungsfähig und das Management konzentriert sich darauf, das Produktangebot für die Kunden zu erweitern. "Mit unseren gemeinsamen Kräften werden wir diesen erfolgreichen Weg fortsetzen", sagt Per Holtstrand, Bereichsleiter des Geschäftsbereichs Stretchfolie in der Trioworld-Gruppe.

"Wir sehen Trioworld als einen sehr guten Eigentümer und Partner bei der Weiterentwicklung unseres Geschäfts", sagt Will Humphreys, CEO von Eurofilms. Der CEO der Trioworld-Gruppe, Andreas Malmberg, ergänzt: "Ich freue mich sehr, dass unsere beiden Unternehmen nun ihre Kräfte bündeln können, um das beste Angebot auf dem Markt für recycelte Kunststoffe und deren Kreislauf zu entwickeln. Das besondere Engagement von Eurofilms im Bereich Service und Support auf dem britischen und westeuropäischen Markt bietet eine phantastische Plattform für ein verstärktes Wachstum.“

Die Transaktion unterliegt nicht den üblichen regulatorischen Anforderungen und Genehmigungen. Die Schwedische Unternehmensgruppe wird nach Abschluss der Transaktion 100 % der Anteile am im Vereinigten Königreich ansässige Unternehmen Eurofilms besitzen.

Der Stretchfolien-Produzent ist seit 1995 am Markt und beliefert dabei insbesondere die Lebensmittel-, Getränke- und Verpackungsindustrie. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 30 Mio. Euro und beschäftigt insgesamt 100 Mitarbeiter.

Quelle: Trioworld

Kunststoffrecycling: Der große Überblick

Mann mit Kreislaufsymbol auf dem T-Shirt
(Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema Kunststoffrecycling wissen? Klar ist, Nachhaltigkeit hört nicht beim eigentlichen Produkt auf: Es gilt Produkte entsprechend ihrer Materialausprägung wiederzuverwerten und Kreisläufe zu schließen. Doch welche Verfahren beim Recycling von Kunststoffen sind überhaupt im Einsatz? Gibt es Grenzen bei der Wiederverwertung? Und was ist eigentlich Down- und Upcycling? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?