Diverse Klebstoffgebinde

Die Klebstofflösungen berücksichtigen die unterschiedlichen Klebeeigenschaften thermoplastischer Kunststoffe. (Bild: Ruderer)

Die Ruderer Klebtechnik, Zorneding, hat die wachsende Bedeutung von Kunststoffen in den Branchen Medizintechnik, Elektronik, Verpackungsbranche sowie dem Bau- und Automobilsektor bereits vor Jahren erkannt und ihr Klebstoffsortiment für das Verarbeiten von Thermoplasten erweitert. Zum Kleben von PE, PP und POM miteinander sowie mit anderen Werkstoffen, wie zum Beispiel verstärkte Kunststoffe wie CFK, GFK, Metalle, Holz oder lackierte Materialien, stehen Anwendern Spezialklebstoffe zur Verfügung, die hochfeste Strukturklebungen garantieren. Die unter der hauseigenen Marke Technicoll entwickelten Produkte basieren auf der 2K-Technologie auf lösemittelhaltigen Kontaktklebstoffen sowie Hotmeltsystemen.

Eine Oberflächenaktivierung vor der Verklebung ist bei diesen Klebstoffen nicht notwendig, denn die Formulierungen sind auf unpolare Werkstoffe abgestimmt. Das Klebstoffsortiment ist für das Verkleben von Formteilen (Spritzgussteilen) in der Automobil- und Zulieferindustrie, im Geräte- und Gehäusebau sowie für das Verkleben von Verkaufsdisplays, PE-Verpackungen oder PE-Platten auf Holz im Ladenbau abgestimmt.

 

Anwendungen und Klebstoffarten

Der FDA-konforme Schmelzklebstoff Technicoll 9310 entspricht der FDA-Richtlinie 175.105 und kann in direktem Kontakt mit Lebensmitteln eingesetzt werden. Er ist transluzent, besitzt eine gute Kälteflexibilität und verliert auch in Kühlanlagen nichts von seiner Leistungsfähigkeit. Auch technische Textilien können mit diesem Klebstoff verbunden werden.

Für das Verkleben großer Flächen wurde das Produkt Technicoll 9110 entwickelt. Es besitzt neben einer hohen Anfangsfestigkeit eine lange Kontaktklebezeit. Er wird beispielsweise eingesetzt, wenn POM-Platten als Abriebschutz eingesetzt werden.

Der 2K Struturklebstoff Technicoll 9410-1 ist so formuliert, dass damit PE-Solarmatten geklebt werden können. Im ausgehärteten Zustand bleibt er elastisch und ist widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen, Stößen, Schall und Vibrationen. Auch das Verkleben von Spritzgussteilen ist möglich.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?