Der Vorstand von Tetra Laval, Pully/Lausanne/Schweiz, hat beschlossen, die Entwicklung von Kunststoffverpackungssystemen bei Sidel zu konzentrieren. Sidel ist kürzlich als eigenständige Unternehmensgruppe Teil der Tetra Laval Gruppe geworden. Der Bereich der extrusionsgeblasenen HDPE-Verpackungen nach dem  Hole-Through-the-Wall-Konzept wird bei Tetra-Pak verbleiben. Hier liegt der Schwerpunkt im Molkereisektor. Ebenfalls Teil des Unternehmens bleibt die Firma Novembal, die Kunststoffverschlüsse herstellt. Als Folge der Vorstandsentscheidung wird Tetra Pak im Juni 2004 seinen Standort für die Entwicklung von Kunststoffverpackungssystemen in Darmstadt schließen. Betroffen davon sind insgesamt 99 Mitarbeiter, davon 88 in Darmstadt. Rund 30 Mitarbeitern wird eine Weiterbeschäftigung in Italien oder Frankreich angeboten.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Tetra Laval International SA

70, Av. Général-Guisan
1009 Pully/Lausanne
Switzerland