Containerschiff

Die Exporterwartungen sind im Oktober zum Vormonat um 7.5 Punkte gefallen. (Bild: Anyka Fotolia - stock.adobe.com)

Die Stimmung in der deutschen Exportindustrie hat laut Ifo Institut einen deutlichen Dämpfer erhalten, da sich die Lieferprobleme bei den Vorprodukten nun auf die Exporte der Industrie durchschlagen.

In der Elektrobranche haben die Exporterwartungen auf hohem Niveau nachgegeben. Die Unternehmen rechnen jedoch weiterhin mit einem guten Auslandsgeschäft. Einen deutlicheren Dämpfer musste hingegen die Chemische Industrie verkraften. Die Zuwachsraten werden deutlich kleiner ausfallen. Ähnliches gilt für die Automobilindustrie. In der Nahrungsmittel- und der Möbelindustrie wird eher mit einem konstanten Exportgeschäft gerechnet. Auf rückläufige Auslandsumsätze stellen sich nun die Textil- und Lederindustrie ein.

Quelle: Ifo Institut

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?