Die Staufen Beteiligungsgesellschaft baut ihr Engagement in der Kunststoffindustrie weiter aus: Das in Köngen ansässige Unternehmen hat die Kessel Automotive Iberica, Barcelona, übernommen. Der Hersteller komplexer Kunststoffteile ist in erster Linie Zulieferer für Systemlieferanten (1. Tier) großer Automobilhersteller und erzielte im laufenden Jahr mit 88 Mitarbeitern rund 10 Mio. Euro Umsatz. Der Maschinenpark des künftig als Staufen Plastics Rubi S.L. firmierenden Unternehmens umfasst Spritzgießmaschinen mit Schließkräften bis 20000 kN. Neben dem Spritzgießen beherrschen die Spanier auch Nachfolgetechniken wie Schweißen, Lackieren, Montage und Veredelung. Staufen erwarb das Unternehmen nach dessen Insolvenz und führt die Geschäfte mit Unterstützung durch eigene Berater fort. Mit der Übernahme hält die Beteiligungsgesellschaft jetzt Anteile an zwei Herstellern technischer Kunststoffteile. Bereits seit 2006 gehört die Adifil, Munster/Frankreich, zum Firmenverbund.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?