Die NPE 2012 findet nicht mehr in Chicago, sondern im Orange County Convention Center in Orlando statt. Der Umzug stellt eine drastische Veränderung für die größte Veranstaltung der Kunststoffbranche in Nordamerika dar. Die NPE wurde 1946 von der SPI: The Plastics Industry Trade Association ins Leben gerufen und fand seit 1971 traditionell im McCormick Place in Chicago statt. Aus diesem Grunde wird sie von Branchenfachleuten aus der ganzen Welt mit diesem Veranstaltungsort in Verbindung gebracht. Die Führungsspitze der SPI hat sich nach einem systematischen Vergleich möglicher Veranstaltungsorte dennoch für einen Wechsel entschieden und erhofft sich dadurch massive Einsparungen sowohl für die Aussteller als auch die Besucher der weltweit zweitgrößten Kunststoffmesse. So würden beispielsweise die Energiekosten für die Stände um 48 %, die Transportkosten zum Veranstaltungsort um 19 % und die Unterbringungskosten um 23 % sinken.

„Nach sorgfältiger Prüfung und einer unabhängigen Überprüfung der Angebote möglicher Veranstaltungsorte für die NPE 2012 kam das Exekutivkomitee der NPE zu dem Schluss, dass die SPI der Kunststoffbranche mit einer Verlegung der Messe nach Orlando Einsparungsmöglichkeiten von bis zu 20 Millionen US-Dollar ermöglichen könnte“, erklärte James Buonomo, Vorsitzender des SPI-Vorstands und CFO von Nypro. „Einsparungen dieser Größenordnung spielen eine bedeutende Rolle beim Auftrag der SPI, den wirtschaftlichen Aufschwung unserer Branche tatkräftig zu unterstützen.“

„Das Hauptziel der SPI ist eine bestmögliche Rendite für Aussteller und Besucher der NPE“, meinte Christopher Keller, stellvertretender Vorsitzender des SPI-Vorstands und Präsident von The Conair Group und IPEG. „Dieser Schritt ist Teil der Gesamtinitiative der SPI, in diesem beispiellosen konjunkturellen Umfeld Barmittel in die Kunststoffbranche zurückfließen zu lassen.“

Die Verlegung nach Orlando biete der Branche eine Menge Vorteile, bestätigte John Effmann, Vorsitzender der NPE 2012 und Leiter von Vertrieb und Marketing bei Entek Manufacturing. „Die mit dem Orange County Convention Center verbundenen niedrigeren Kosten, einfacheren Arbeitsregeln und flexiblere Logistik führen zu dramatischen Kosteneinsparungen und geben der SPI die Möglichkeit, ein dynamischeres Messeerlebnis zu schaffen, da neue Messeteilnehmer gewonnen und größere und bessere Exponate angeregt werden können“, erläuterte Effmann.

Die SPI weist in Verbindung mit der Verlegung des Veranstaltungsortes auf drei weitere Neuerungen im Rahmen der NPE hin:

1. Statt wie bisher traditionell Ende Juni wird die Messe bereits Anfang April (1. bis 5. April 2010) stattfinden. Damit bleibt den Ausstellern wesentlich mehr Zeit, auf vor dem Sommerurlaub eingehende Anfragen und neu geknüpfte Kontakte einzugehen.

2. Der Eröffnungstag ist nicht wie bisher ein Montag, sondern die NPE 2012 beginnt bereits sonntags mit Schulungsprogrammen und weiteren Informationsveranstaltungen. Die Fachmesse ist von Montag bis Donnerstag geöffnet und damit entfällt der bisherige halbe Tag früherer Fachmessen, der nie gut besucht war.

3. Die SPI trägt dem langjährigen Wunsch von Besuchern und Ausstellern Rechnung und ordnet die Exponate nach Produktkategorien an.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SPI - the plastics industry trade association

1425 K Street, NW Suite 500
0 Washington, DC 20005
United States