Kein Bild vorhanden

Sortimat Technology Production Systems, Winnenden, mit den dazugehörigen Tochtergesellschaften in Villingen-Schwenningen (Handling Systems), den USA und Indien gibt seine Eigenständigkeit auf und wird Teil des kanadischen Unternehmens ATS Automation Tooling Systems. Alle Standorte sowie die Arbeitsplätze und der Firmenname bleiben unverändert erhalten. Die unmittelbare Leitung des Unternehmens sowie der Tochtergesellschaften wird durch die bisherigen Geschäftsführer weitergeführt.

Durch die Eingliederung in die ATS-Unternehmensgruppe könne man sich künftig im weltweiten Pharma- und Gesundheitsmarkt mit noch höherer Schlagkraft als Hersteller von voll- und teilautomatisierten Montagesystemen sowie Zuführlösungen positionieren, heißt es seitens Sortimat. ATS baut mit dem Kauf sein strategisches Geschäftsfeld Gesundheit/Pharma weiter aus. Der Kauf steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. Die Entscheidung wird bis spätestens Ende Juni erwartet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?