Gold-Award Verpackungspreis

Insgesamt 15 Gold-Award-Gewinner wurden in diesem Jahr auf der Fachpack prämiert. (Bild: Deutsches Verpackungsinstitut (DVI))

Am ersten Messetag der Fachpack in Nürnberg erhielten insgesamt 15 Nominierte den Gold-Award für besonders wegweisende Verpackungslösungen. Ebenso wurden alle der 52 diesjährigen Verpackungspreisträger geehrt und ausgezeichnet.

Der Gold‐Award wird für die besten Lösungen in den Bereichen Digitalisierung, Funktionalität & Convenience, Gestaltung & Veredelung, Logistik & Materialfluss, Nachhaltigkeit, Neues Material, Verpackungsmaschinen, Warenpräsentation und Wirtschaftlichkeit vergeben.  Auch die Kategorie Nachwuchs war in diesem Jahr vertreten.

Gold-Award für wegweisende Verpackungslösungen

Im August hatte das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) die Sieger des diesjährigen Deutschen Verpackungspreises bekanntgegeben. Am ersten Tag der Fachpack erhielten die Gewinner nun Urkunde und Siegel für ihre Innovationsarbeit. Aus dem Kreis der 52 Verpackungspreisträger wählte die Jury 15 besonders wegweisende Innovationen aus, die zusätzlich mit dem Gold‐Award ausgezeichnet wurden. Diese gehen an 13 deutsche Unternehmen und jeweils ein Unternehmen aus Lettland und der Schweiz.

Preisverleihung
Die Preisverleihung fand am ersten Tag der Fachpack in Nürnberg statt. (Bild: Deutsches Verpackungsinstitut (DVI))

Die Kategorien und ihre Gewinner:

Digitalisierung

  • Ein Datenmanagement-System, das relevante Daten für die Bestückung der Transportboxen zu Anwendern automatisiert und für den Packprozess zur Verfügung stellt. Sieger: Hello Fresh Se.

Nachhaltigkeit

  • Ein Verfahren zur Umwandlung von CO2 in Ethanol, das wiederum die Basis für nachhaltige, kreislauffähige Kunststoffe bildet. Sieger aus der Schweiz: Mirabelle Group in Partnerschaft mit Lanza Tech und Migros.
  • Eine ressourcenschonende Hybrid‐Verpackung. Der Behälter besteht einer stabilen, starren Außenschicht aus PCR‐Material (PE) und einem flexiblen, sich zusammenziehenden, integrierten, extrem dünnen Innenbeutel (Bag‐in‐bottle) aus Neuware (PE). Sieger: Gaplast.
  • NIR-Marker für Kunststoff‐Kartuschen, die das Problem nicht vollständig entleerter Kunststoff‐Kartuschen im Recyclingprozess löst und mit geringem Integrationsaufwand für eine Separierung dieser Kartuschen sorgt. Sieger: Tailorlux und Fischbach Engelskirchen.

Wirtschaftlichkeit

  • Eine Verpackungslösung mit Federwirkung für Inhalte wie Pumpen und Filterkerzen, bei der ein intelligenter Wellpappzuschnitt wie ein Stoßdämpfer arbeitet und immer wieder reversibel ist. Sieger: Smurfit Kappa.
  • Eine Lösung, die die Vorteile der digitalen Technologie auf das für den Folienverpackungsdruck noch vorherrschende Flexodruckverfahren überträgt, prozessübliche Produktionsabfälle vermeidet und den CO2‐Fußabdruck erheblich senkt.  Sieger: Südpack Verpackungen und Projektpartner Goldsteig.

Gestaltung & Veredelung

  • Ein Verpackungsrelaunch, der sich durch die Zusammenarbeit von Design und Verpackungsentwicklung heraussticht und eine medizinisch emotionale Designsprache entwickelt. Sieger: design for human nature.

Neues Material   

  • Eine Paddel‐Verpackung aus Karton/Wellpappe, die anstelle von Polstermaterialien aus Kunststoff oder Karton zur Fixierung der Paddel ein Material basierend auf aufgeschäumterZellulose‐Faser einsetzt. Sieger aus Lettland: Stora Enso Lettland.
  • Ein anwendungsfreundlicher und intelligenter Korrosionsschutz, der Anwender sowie Ressourcen schont. Eingereicht durch Excor Korrosionsschutz‐Technologien und ‐Produkte.

Funktionalität & Convenience

  • Ein neues Verpackungssystem für oxidative Haarfarben im Umfeld professioneller Salon‐ Anwendungen, bei dem die Haarfarbe mit einer Entwicklerlotion in einem geschlossenen System zu gemischt werden können. Eingereicht durch Kao Germany.
  • Eine to‐go‐Dönerverpackung mit besonderer Prozessoptimierung und Handhabbarkeit für Verkäufer und Konsumenten. Sieger: Haepsi.

Warenpräsentation

  • Ein Display, dass durch Größe und Begehbarkeit besticht und für Aufmerksamkeit beim Shopper oderGamer am POS sorgt. Eingereicht von Schoepe Display.

Logistik & Materialfluss

  • Ein Recyclingkunststoff‐Mehrweg‐Rollcontainer, der durch große Stabilität mit dreifacher Fixierung der Seitengitter sowie durch ergonomischen Vorteile, Flexibilität und Volumenreduzierbarkeit überzeugt. Eingereicht durch Walther Faltsysteme.  Verpackungsmaschinen & Technologie
  • Ein hochflexibles Verpackungssystem für Versandschachteln, das anhand der Packgut‐ Geometrie das Verpackungsvolumen bestimmt, aus einem Vorrat verschieden großer Wellpappzuschnitten den geeigneten auswählt, schneidet, perforiert, individuell vorrillt sowie den Zuschnitt aufrichtet, füllt und verschießt. Eingereicht von Kern.  

Nachwuchs

  • Ein wiederverwendbares, ressourcenschonendes Paketsystem aus strapazierfähigem Material für den Versandhandel, das über den Briefkasten retourniert werden kann. Sieger Rebekka Jochem und Jacobo Cuesta Wolf von der Hochschule Wismar, Fakultät  Gestaltung.

Nach dem Verpackungspreis ist vor der Einreichungsphase

Das DVI stellt gemeinsam mit seinen Premiumpartnern Fachpack, Igepa Group und Coca‐Cola sowie Partner PEFC alle Gold‐Awards und Verpackungspreisträger auf den offiziellen Kanälen vor. Dort findet sich auch der komplette Wertungstext der Jury. Die Einreichungsphase für den nächsten Deutschen Verpackungspreis startet am 1. Februar 2022.

Quelle: DVI

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DVI Deutsches Verpackungsinstitut e.V.

Kunzendorfstr. 19
14165 Berlin
Germany