Menschen in einer Halle halten einen Preis in die Kamera

Das SKZ zeichnet Schaeffler aus: (v.l.): Thomas Waidner, Schaeffler Academy; Matthias Ruff, Vertriebsleiter SKZ; Tina Paulus, Projektmanagerin Lernende Organisation; Gunter Schneider und Bernhard Schmittlutz, Segmentleiter bei Schaeffler. (Bild: SKZ)

Welche Kriterien Unternehmen erfüllen müssen, um diesen Status zu erlangen, erklärt Matthias Ruff, Vertriebsleiter am SKZ in Würzburg: „In die engere Kandidatenauswahl kommen Unternehmen, die gemeinsam mit uns innovative Lernformate entwickeln, die Weiterbildung der Mitarbeiter nachhaltig forcieren und ausbauen sowie über den Standard hinaus durch professionelle Trainings die Kunststoffbranche entscheidend voranbringen.“

Die Auszeichnung wird immer für das vergangene Jahr vergeben. 2021 haben die Schaeffler Academy und das SKZ gemeinsam über 150 Schulungen durchgeführt, Fachkräfte weiterentwickelt sowie neue Fachkräfte geschult. „Dank der Partnerschaft können wir dem Aus- und Weiterbildungsbedarf in der Kunststofftechnik am Standort Höchstadt optimal nachkommen und allen Mitarbeitenden aus dem Bereich ein großes Portfolio an spezifischen Lernangeboten ermöglichen“, sagt Thomas Waidner, zuständig für Shopfloor Learning bei der Schaeffler Academy.

Welche Projekte in Aus- und Weiterbildung Schaeffler und das SKZ planen

Sowohl Schaeffler als auch das SKZ setzen auch 2022 wieder etablierte Lernformate wie Präsenzkurse und Live-Online-Schulungen aktiv ein. Neue Trainings sind aber ebenfalls in Vorbereitung, wie beispielsweise web-based Trainings (WBT), Trouble Trainings und Inhouse-Schulungen.

Darüber hinaus hat diese Partnerschaft inzwischen dazu geführt, dass ein neues Benchmark-Projekt zusammen mit Schaeffler und zwei weiteren SKZ-Netzwerkmitgliedern aus der Region gestartet wurde. „Es freut uns, dass unser Netzwerk hier als Plattform dient und sich drei weltmarkführende Unternehmen gegenseitig Einblicke in Produktionsprozesse, logistische Abläufe und weitere Sonderthemen rund um die Kunststofffertigung gewähren. Das unterstreicht die Offenheit und Neugierde von Schaeffler und vor allem die Bereitschaft, auch von anderen zu lernen“, sagt Bernhard Hennrich, stellvertretender Bereichsleiter Spritzgießen & Additive Fertigung am SKZ.

Quelle: SKZ

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SKZ – Das Kunststoff-Zentrum

Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
Germany