Kein Bild vorhanden

Umsatz und Mitarbeiterzahl liegen wieder nahezu auf Vorkrisenniveau. Nach Neustrukturierung der Organisation und Investitionen in die Technik soll der Kurs auch 2011 fortgesetzt und bei Forschungsprojekten zur Compoundierung von Rohstoffen die Zusammenarbeit mit Hochschulen wie der TU Dresden intensiviert werden.

Die PTFE Nünchritz wurde Anfang 1991 als Ausgliederung der VEB Chemiewerk Nünchritz privatisiert. Basierend auf über 40 Jahren Erfahrung in der Verarbeitung von Spezialkunststoffen, insbesondere PTFE (Polytetrafluorethylen), konnte sich das Unternehmen eine führende Stellung im europäischen Markt aufbauen. Heute beliefern die Glaubitzer vornehmlich Kunden aus der Chemie- und Prozesstechnik, dem Maschinen- und Fahrzeugbau sowie der Elektrotechnik. In diesen industriellen Anwendungen werden vor allem Dichtungen und Konstruktionselemente aus PTFE benötigt, die häufig starken Belastungen wie extremen Temperaturen, hohem Druck oder aggressiven Chemikalien ausgesetzt sind.

„Da keine Anforderung wie die andere ist, haben wir uns darauf spezialisiert, mit unseren Kunden individuelle Lösungen zu entwickeln, damit Kunststoffteile deren Prozesse optimal unterstützen“, sagt Dr. Dirk Harste. Der Geschäftsführer sieht in der Fertigungstiefe, die von der eigenen Materialentwicklung bis zur Konstruktion und Fertigung von Einzelteilen reicht, einen wichtigen Wettbewerbsvorteil.

Zurzeit beschäftigt das Unternehmen 108 Mitarbeiter. Dank gut gefüllter Auftragsbücher rechnet Harste damit, dass die Zahl in 2011 weiter aufgestockt und auch der Vorjahresumsatz von 11,7 Mio. Euro übertroffen wird. Dazu beitragen sollen zunehmend Aufträge aus dem europäischen Ausland. Bereits heute macht der Exportanteil nahezu 35 % des Umsatzes aus. Hauptabnehmer sind Großbritannien, Belgien und Schweden. Als neue attraktive Märkte sieht Harste die benachbarten Staaten Ost- und Mitteleuropas.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?