Additiv gefertigter PEEK-Spinal-Cage (für Operationen zur Wirbelsäulenversteifung)

Additiv gefertigter PEEK-Spinal-Cage wie er bei Operationen zur Wirbelsäulenversteifung eingesetzt wird. (Bild: Kumovis)

Am Stand wird der FLM-3D-Drucker Kumovis R1 live erlebbar sein. Dieses Jahr druckt das Unternehmen für das Messepublikum Implantate vor Ort, von deren Qualität sich Besucherinnen und Besucher des Standes individuell überzeugen können. Außerdem erfahren sie alles über den neuen End-to-End-Workflow – von der DICOM-Verarbeitung über 3D-Druck und Nachbearbeitung bis zur Zulassung des jeweiligen Medizinprodukts. Die Lösung umfasst zum einen das Bereitstellen des 3D-Druckers und der Slicing-Software, zum anderen liefert Kumovis anwendungsspezifische Prozesse und regulatorische Daten wie die Maschinenqualifikation sowie die biologische und mechanische Validierung. Mit diesem Gesamtpaket können Medizinproduktehersteller MDR- und FDA-Märkte regelkonform und schneller als mit konventionellen Verfahren – dem Fräsen oder Spritzgießen zum Beispiel – bedienen und Kosten sparen.

Formnext: Halle 12.1, Stand E29

Quelle: Kumovis

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?