Dr. Alexandra Coffey

Dr. Alexandra Coffey verantwortet Sustainability bei Krauss Maffei. (Bild: Krauss Maffei)

Coffey kommt von der Schörghuber Gruppe, wo sie ebenfalls das Thema Sustainability verantwortete. Ihre thematischen Schwerpunkte sind CO2, Einwegkunststoff, Umwelt und Lieferkettensorgfaltspflichten. In der neue geschaffenen Position berichtet Coffey direkt an den Vorstand. In der Bis 2030 will der Konzern einen Corporate Carbon Footprint von Null erreichen und alle Werke weltweit CO2-neutral betreiben.

Vor ihrer Station als Senior Managerin Sustainability bei der Schörghuber Gruppe war Coffey bereits sechs Jahre Director Corporate Responsibility bei Sky Deutschland. Ihre Aufgabe wird es nun sein, die weltweite Nachhaltigkeitsstrategie von Krauss Maffei weiterzuentwickeln und zu implementieren. Das Unternehmen hat sich vorgenommen, in den Bereichen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit bis 2025 zu den besten Maschinen- und Anlagenbauern für die Kunststoffindustrie zu gehören. Noch 2023 will das Unternehmen die Bewertungsstufe "Silber" des Nachhaltigkeitsratings von Ecovadis erhalten. Bis 2026 soll dann die Bewertungsstufe "Gold" folgen und bis 2030 sollen sämtliche Werke weltweit CO2-neutral betrieben werden. Einen Product Carbon Footprint von Null, also alle Maschinen CO2-neutral herzustellen, soll dann bis 2035 erreicht sein.

Quelle: Krauss Maffei

Sie möchten gerne weiterlesen?

Unternehmen

KraussMaffei Technologies GmbH

Krauss-Maffei-Str. 2
80997 München
Germany