QUALITÄTSSICHERUNG Auf der Fakuma stellte Prolas einen neuen Prototypen zum Messen der Laserlicht-Durchlässigkeit von Kunststoffen vor. Mangelnde Lichtdurchlässigkeit des transparenten Fügepartners führt häufig zu unerwünschten Markierungen auf der Oberfläche bis hin zu Fehlstellen in der Schweißnaht. Häufiger Grund hierfür ist eine Änderung der Transparenz des Kunststoffs durch Alterung, Verwendung unterschiedlicher Verarbeitungsparameter oder mangelhafte Reinigung der Spritzgießwerkzeuge beim Materialwechsel. Oft werden solche Fehler durch die eingesetzte Prozesskontrolle erkannt, sind aber die Bauteile schon in der Maschine, hat dies Stillstandzeiten zur Folge. Mit dem IR-Spec 2 können nun Spritzgussbauteile vor der Weiterverarbeitung geprüft und gegebenenfalls im Vorfeld aussortiert werden. Das Gerät wurde für den mobilen Einsatz konzipiert und ist einfach zu bedienen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Prolas GmbH

St. Jobser Str. 53
52146 Würselen
Germany