Kein Bild vorhanden

Ende März nahm Neopac seine erste Spritzgiessmaschine aus der SynErgy-Baureihe (eine 1500K-460) in Betrieb. Diese ersetzt eine 1969 gebaute Netstal R 180/120, die über 120 Tonnen Schliesskraft verfügte und bis zur „Wachablösung“ tadellosen Dienst leistete. Täglich wurden darauf Verschlüsse für Elmex-Zahnpastatuben produziert.


Bei der Hoffmann Neopac AG handelt es sich um eine eigenständige Division eines unabhängigen Familienunternehmens, mit Sitz in Oberdiessbach, Schweiz. Die Division ist ausschliesslich im Verpackungsbereich tätig und hat sich in den letzten 40 Jahren insbesondere in der Herstellung von Tuben für renommierte, international tätige Auftraggeber einen Namen gemacht.


Der Maschinenpark von Neopac umfasst insgesamt zehn Spritzgiessmaschinen im Schliesskraftbereich von 100 bis 160 Tonnen aus den Jahren 1966 bis 1995. Mit der neuen Maschine gehört nun auch ein 2002er Modell zum Maschinenpark des schweizer Unternehmens.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Krauss Maffei HighPerformance AG

Tschachenstr. 1
8752 Näfels
Switzerland