WERKZEUGBESCHICHTUNGEN Für eine dichte und fehlerfreie Beschichtung von Formwerkzeugen hat Hauzer die Sputter-Technologie HIPIMS+ (High Power Impulse Magnetron Sputtering) entwickelt. Bei Formwerkzeugen ist nicht nur optimale Härte gefordert. Eine glatte Oberfläche ist mindestens ebenso wichtig. Die klassischen Beschichtungsverfahren – Bogenverdampfen und Sputtern – sind beide mit Nachteilen verbunden. Bei der Bogentechnologie sind zusätzliche Prozessschritte zum Polieren notwendig, während beim Sputtern die Ablagerungsrate niedrig ist und die Beschichtung weniger dicht ausfallen kann, sodass Haftungsprobleme auftreten können. Die neue Technologie erzeugt eine atomar glatte, dichte Beschichtung. Die Ablagerungsrate ist im Vergleich zum klassischen Sputtern deutlich höher.

Euromold 2009, Halle 8, Stand A31

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?