Kein Bild vorhanden

Nachdem Hesta-Graham, Leinfelden Echterdingen, Ende 2005 die letzte Maschine unter amerikanischer Konzernleitung auslieferte, war 2006 ein Jahr der Neuausrichtung als Teil der Gansler-Gruppe. Unter Federführung von Gerhard Gansler gelang der Neubeginn im 6. Jahrzehnt der zuletzt wechselvollen Firmengeschichte. Zunächst wurde die Ersatzteilversorgung sichergestellt. Im Dezember konnte dann die erste Maschine (HG360) der neu gegründeten Hesta Blasformtechnik GmbH & Co.KG mit Sitz in Göppingen, ausgeliefert werden. Empfänger war Pinard, Martignat/Frankreich, wo nun schon zwei Hesta-Blasformautomaten stehen. Im Januar wurde die Primed Medizintechnik in Halberstadt mit einem Automaten (HK200) zur Produktion von Blutplasmabeuteln beliefert. Im März ging eine Maschine (HK200) nach Tijuana/Mexiko zur Smith Medical Critical Care. Zur K will das Unternehmen einen Blasformautomaten neuer Generation vorstellen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

new HESTA blow moulding solutions GmbH & Co. KG

Werrenwiesenstraße 89
73525 Schwäbisch Gmünd
Germany