Kein Bild vorhanden

Frimo, Freilassing, hat in enger Zusammenarbeit mit der Firma Dräxlmaier, Achim/Bremen – ein wichtiger Zulieferer für DaimlerChrysler – eine neue Fertigungstechnologie entwickelt, die für den Bau von Interieurkomponenten des neuen Mercedes-Benz SL Roadsters eingesetzt wird. Für das Produktionswerk der Firma Dräxlmaier lieferte Frimo rund 40 kombinierte Vorfixier- und Umbugplätze sowie rund 20 Presskaschier- und Umbugeinrichtungen. Diese Anlagen gewährleisten dort künftig die Fertigung von 39 verschiedenen Bauteilen des Mercedes-Benz SL – eine komplette Frimo-Systemlösung für das Beziehen der Innenausstattung mit hochwertigem Leder. Dabei sichert, laut Unternehmen, die neue Fertigungseinrichtung nicht nur eine gleich bleibend hohe Qualität, sondern auch weitaus höhere Stückzahlen als bisher.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

FRIMO GmbH

Liegnitzer Str. 5
83395 Freilassing
Germany