Mit der Übernahme der Haden India von dem nordamerikanischen Industriewartungsunternehmen MacLellan erweitert Eisenmann, Böblingen, seine Marktpräsenz in Indien. Haden India mit seinen drei Standorten in Mumbai (Thane), Pune und Delhi firmiert künftig unter Eisenmann Surface Finishing Systems India. Die neue deutsche Muttergesellschaft, die bereits seit Juni 2010 in Chennai auf dem indischen Markt präsent ist, übernimmt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mittelfristig soll sich die Zahl der Mitarbeiter von Eisenmann in Indien verdoppeln. Neben dem eigenständigen Anlagenbau für den regionalen Markt werden diese vor allem Ingenieurs- und Einkaufsdienstleistungen sowie den Vertrieb für die deutsche Muttergesellschaft abdecken.

„Durch die Übernahme von Haden India haben wir von heute auf morgen etwa 50 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Indien, die über jahrelange Erfahrungen in der dortigen Lackierbranche verfügen und somit große Teile unseres Portfolios abdecken“, erklärt Dr. Matthias von Krauland, Sprecher des Vorstands von Eisenmann. „Dies versetzt uns in die Lage, ab sofort dortige Großprojekte unserer Kunden abwickeln zu können.“

Mit dem Engagement in Indien vollzieht der deutsche Anlagenbauer einen weiteren Schritt seiner weltweiten Expansions-Strategie, bei der vor allem die Bric-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) im Fokus stehen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?