Vom 27. bis 29. September öffnet die neue Messe Asiamold auf dem Messegelände in Guangzhou in China ihre Tore. Zu der Premiere des EuroMold-Konzepts „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ in Asien erwarten die Veranstalter (Messe Frankfurt China und Demat, Frankfurt) 200 Aussteller und 20000 Besucher.

Hauptziel der jährlich stattfindenden Messe für den Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung sei es, europäischen Ausstellern und Besuchern den Weg auf den chinesischen Wachstumsmarkt zu ebnen und damit den Standort Europa zu stärken. Basis für neue europäisch-chinesiche Kontakte ist der Europäische Pavillon. Zudem findet am 28. September eine „German Night“ statt, an der sich deutsche Aussteller austauschen und Kontakte knüpfen können. Ausstellern bieten die Veranstalter ein Komplett-Service-Paket für die Organisation der Messebeteiligung in China.

Die Provinz Guangdong mit ihrer Hauptstadt Guangzhou ist eines der größten Zentren des Werkzeug- und Formenbaus in China. In der Region gibt es eine sehr hohe Dichte an Automobil-, Elektronik- und Konsumgüterherstellern, die ihren Teil zur großen Nachfrage nach Formen beitragen. Als Partner der Asiamold konnte der Werkzeug- und Formenbauverband Hong Kong Die & Mold Council gewonnen werden. Außerdem wird die Fachmesse von mehreren anderen Verbänden und Organisationen der Region unterstützt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?