Renasci-Werk im belgischen Ostenende

Das Renasci-Werk im belgischen Ostenende. (Bild: Renasci)

Der österreichische Konzern Borealis hat die Mehrheitsanteile am belgischen Recyclingunternehmen Renasci erworben. Bereits im Juli 2021 hatte Borealis die Übernahme eines Anteils von 10 % am belgischen Unternehmen bekanntgegeben. Nun hält man 50,01% der Anteile. Renasci ist Erfinder des sogenannten Smart Chain Processing (SCP) -Konzepts, das den Umstieg auf eine Kreislaufwirtschaft fördern soll.  

Die Investition ist Teil der Unternehmensstrategie der Österreicher, die ambitionierten Kreislaufwirtschaftsziele zu unterstützen. Bis 2025 soll die Menge der kreislauforientierten Produkte und Lösungen auf das Sechsfache, also 600 kt, anwachsen und bis 2030 auf 1,8 Mio. t gesteigert werden. Die Übernahme weiterer Anteile an den Belgiern eröffnet einen langfristig gestärkten Zugang zu chemisch recycelten Rohstoffen vom Renasci-Standort in Ostende sowie zu wichtigen kreislauforientierten Technologien.

Was ist Smart Chain Processing?

SCP ermöglicht das Verarbeiten unterschiedlicher Abfallströme mit verschiedenen Recyclingtechnologien unter einem Dach. Dadurch wird eine besonders hohe Abfallverwertung erreicht, was einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck zur Folge hat. Borealis will dieses Konzept weiter ausbauen und am Markt forcieren. So wird unter anderem geprüft, das Modell in weiterer Folge an strategischen Standorten zu implementieren.

„Diese Investition ist der jüngste Meilenstein auf unserem Weg zu unseren Zielen der Strategie 2030. Die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an Renasci hat das Potenzial, die gesamte Branche auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft entscheidend voranzubringen. Das zeigt, dass wir den Everminds-Spirit wirklich in die Tat umsetzen“, sagt Thomas Gangl, Vorstandsvorsitzender von Borealis.

Bei Everminds handelt es sich um eine Kommunikationsplattform, die entwickelt wurde, um die Sichtbarkeit rezyklierter Kunststoffe zu erhöhen und kreislauforientiertes Denken in der Polyolefinbranche zu fördern. Sie dient Borealis dazu, sämtliche Aktivitäten im Bereich der Kreislaufwirtschaft aufeinander abzustimmen, um ihre Wirkung zu verstärken und die Öffentlichkeit mit dem Thema vertraut zu machen. Die Plattform soll für mehr Interaktion und einen intensiveren Austausch zwischen Borealis und seinen Stakeholdern sorgen.

Was die Investition mit Borealis Borcycle C-Portfolio zu tun hat

Durch die Mehrheitsbeteiligung an Renasci wird Borealis seine Borcycle C-Produktpalette weiter ausbauen, da dadurch auch die künftige Versorgung mit chemisch recycelten Rohstoffen gesichert ist. Borcycle C ist ein Portfolio chemischer Recyclinglösungen mit ISCC (International Sustainability & Carbon Certification) Plus-zertifizierten Inhaltsstoffen auf Basis des Massenbilanzansatzes, die polyolefinbasierten Post-Consumer-Abfällen ein neues Leben geben.

Borcycle C-Lösungen sind chemisch identisch mit Produkten, die aus fossilen Rohstoffen gewonnen werden, und für vielfältige Anwendungen geeignet sind. So auch für solche, die strengen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen unterliegen, welche mit mechanisch recycelten Materialien nicht immer erzielt werden können, wie etwa im Gesundheitsbereich oder bei Lebensmittelverpackungen.

Quelle: Borealis

Kunststoffrecycling: Der große Überblick

Mann mit Kreislaufsymbol auf dem T-Shirt
(Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema Kunststoffrecycling wissen? Klar ist, Nachhaltigkeit hört nicht beim eigentlichen Produkt auf: Es gilt Produkte entsprechend ihrer Materialausprägung wiederzuverwerten und Kreisläufe zu schließen. Doch welche Verfahren beim Recycling von Kunststoffen sind überhaupt im Einsatz? Gibt es Grenzen bei der Wiederverwertung? Und was ist eigentlich Down- und Upcycling? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Borealis AG

IZD Tower, Wagramerstr. 17-19
1220 Wien
Austria