Kein Bild vorhanden

Im Rahmen eines Management-Buy-outs übernahm das bisherige Management von Alup Kompressoren von der Atlas Copco Group die Alup Unternehmensbereiche Produktion und Entwicklung, den deutschen Vertrieb und Service sowie das ehemalige Firmengelände in Köngen. Atlas Copco Italia hatte im Juli 2006 den Industriebereich der Abac Group übernommen. Davon betroffen war auch das schwäbische Unternehmen Alup Kompressoren. Aufgrund eines Beschlusses der deutschen Kartellbehörde musste Atlas Teile von Alup wieder veräußern. Dieser Verkaufsprozess ist nun abgeschlossen. Das neue Unternehmen, die Almig Kompressoren GmbH, hat offiziell am 1. Juli seine Tätigkeit aufgenommen und beschäftigt zurzeit rund 150 Mitarbeiter. Im Rahmen der strategischen Unternehmensziele soll dieser Mitarbeiterstamm kurzfristig ausgebaut werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?