Pflänzchen in den Händen eines Menschen

Für PA 66 bezieht Asahi Kasei künftig Bio-HMD von Genomatica. (Bild: Vitaliy Pakhnyushchyy - Fotolia.com)

Genomatica hat erfolgreich biotechnologische Herstellungsverfahren für verschiedene chemische Produkte kommerzialisiert. Für Asahi Kasei bedeutet die Kooperation, bevorzugt erste Mengen von Bio-HMD zu erhalten und als Rohstoff für die Herstellung von Polyamid 66 zu testen. So beschleunigt sich die Erprobung von Bio-Polyamid 66 für den japanischen Konzern erheblich. Erst Anfang dieses Jahres gab das Unternehmen außerdem bekannt, die Produktion von Acrylnitril auf Basis von Biomasse-Propylen aufnehmen zu wollen.

Das Unternehmen erwartet, mit Hilfe von Biotechnologie die Umweltbelastung während des gesamten Lebenszyklus der Produkte zu verringern und bis 2050 kohlenstoffneutral zu werden. Derzeit wird auf Rohöl basierendes HMD als Zwischenprodukt zur Herstellung von Leona Polyamid 66 verwendet. Es wird mit einer steigenden Nachfrage nach diesem Kunststofftyp gerechnet.

Welche Polyamide besonders gefragt sind – und warum

Polyamid 66 und Polyamid 6 sind die zwei am häufigsten in technischen Applikationen verwendeten Polyamide. Polyamid 66 zeichnet sich durch hohe Hitzebeständigkeit und Festigkeit aus und wird aus HMD und Adipinsäure hergestellt. Es entsteht durch eine Polykondensation unter Wasserabspaltung. Polyamid 6 wird häufig als Textilfaser verwendet und entsteht durch Ringöffnungspolymerisation aus ε-Caprolactam mit Wasser als Starter.

Der japanische Technologiekonzern produziert ein breites Spektrum seiner Leona-Typen: Neben Polyamid 66, Polyamid 6I und Polyamid 612, die unter Verwendung von HMD hergestellt werden, wird ebenfalls Polyamid 610 auf Basis eines aus Rizinusöl gewonnenen Zwischenprodukts hergestellt. Das Unternehmen ist  der einzige Polyamidproduzent in Asien, der eine integrierte Produktion von den Rohstoffen bis zum Compound aufweist. Das Material eignet sich für Anwendungen wie Kunststoffformteile für die Automobil- und Elektronikindustrie sowie Garne und Gewebe für Airbags und auch Reifencords. Dieses belastbare Gewebe sorgt dafür, dass der Reifen auch bei hohem Innendruck in Form bleibt.

Quelle: Asahi Kasei

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Asahi Kasei Europe GmbH

Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Germany