Adnoc-Firmenlogo an einem Gebäude

Die staatliche Ölgesellschaft Adnoc erwirbt 25 % der Anteile am Petrochemieunternehmen Borealis aus Österreich. (Bild: Adnoc)

Künftig hält Adnoc, Abu Dhabi, 25 % am Petrochemieunternehmen Borealis aus Österreich. Über das Investitionsvolumen wurde derweil nichts bekanntgegeben. Die Transaktion unterliegt noch den behördlichen Genehmigungsverfahren.

Die Investition in Borealis ist Teil der globalen Unternehmensstrategie von Adnoc, im dynamischen Chemie- und Petrochemiesektor weiter zu wachsen, insbesondere in den von Borealis belegten Kernmärkten Europa und Amerika. Im Joint Venture Borouge betreibt Adnoc zusammen mit Borealis bereits Anlagen zur Produktion von Polyolefinen. Jüngst wurde außerdem bekannt, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Ruwais, die fünfte Polypropylenanlage (PP5) im Komplex Borouge 3 in Betrieb genommen wurde, wie Sie hier lesen.

Mubadala war seit dem Jahr 2017 mit 64 % Mehrheitsaktionär bei Borealis. Vor gut zwei Jahren trat der Staatsfonds des zu den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gehörenden Emirats Abu Dhabi 39 % der Anteile am österreichischen Petrochemieunternehmen an OMV ab, das seitdem 75 % der Anteile hält.

Quelle: Adnoc

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Borealis AG

IZD Tower, Wagramerstr. 17-19
1220 Wien
Austria