Kunstrasen

Für das Kunstrasen-Recycling sollen in Europa die dafür notwendigen Voraussetzungen entstehen. (Bild: Forma Turf/GBN-AGR)

Bei der Entwicklung geeigneter End-of-life-Recyclinglösungen für Kunstrasen werden die Unternehmen bereits von führenden Kunstrasenunternehmen in Europa unterstützt. Erst vor Kurzem gründete die Sport Group dazu auch das Kunstrasen-Recyclingunternehmen Forma Turf. Mit einer im Bau befindlichen Recyclinganlage in Essen will man dann zusammen mit der Schwesterfirma Polytan, einem führenden Installationsunternehmen von Sport-Kunstrasen in Deutschland, eine End-of-Life-Lösung für den deutschen Markt anbieten. Mit einer Recycling-Anlage in Amsterdam konzentriert sich GBN-AGR auf den Benelux-Markt und stellt hochwertige Kreislauf-Rohstoffe her.

Gemeinsam will man nachhaltige Lösungen für Europa angehen

"Die Gründung von Forma Turf ist ein wichtiger Schritt in der Nachhaltigkeitsstrategie der Sport Group. Durch die Bündelung der Kräfte mit GBN-AGR werden wir in der Lage sein, die Branche besser zu bedienen, aktuelle und zukünftige staatliche Anforderungen zu erfüllen und nachhaltige Lösungen in ganz Europa anzubieten", sagt Frank Dittrich, CEO der Sport Group.

Eric van Roekel, CEO von GBN-AGR ergänzt: "Ein erfolgreiches Recycling von Kunstrasen in großem Maßstab auf eine kreislauffähige, sichere und verantwortungsvolle Weise ist für die Branche von entscheidender Bedeutung. Die Standards müssen vorbildlich sein, und die neuen Kreislaufrohstoffe müssen von hoher Qualität und von hohem Nutzen sein. Die GBN-AGR bietet eine umfassende Qualitätsgarantie, einen transparenten Prozess und setzt Maßstäbe für die Kreislaufwirtschaft und eine konstante Versorgung mit hochwertigen Kreislaufrohstoffen."

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?