Markt

Markt

Ob Firmenübernahmen, Personalentscheidungen, News zu Rohstoffpreis oder andere Branchenneuigkeiten – in dieser Rubrik erwarten Sie Nachrichten aus der Welt der Kunststoffindustrie.

19. Jan. 2024 | 11:04 Uhr
FST_Pressebild Quantix_Thermoplast 1200x545_1000x666px_fin
KGKRUBBERPOINT
Thermoplaste für bis zu 1.200 Grad Celsius

Temperaturbeständige Kunststoffe für Elektroautos

Quantix Ultra heißt die Materialklasse von Freudenberg Sealing Technologies, Weinheim, die den Brandschutz in elektrischen Fahrzeugantrieben verbessert.Weiterlesen...

19. Jan. 2024 | 10:43 Uhr
Bunte Steine in Tüten
Tosaf stellt neue Verarbeitungshilfen vor

PFAS-freie Additive für die Extrusion

Tosaf hat Verarbeitungshilfsmittel für die Extrusion von Polyolefinen entwickelt, die frei von fluorhaltigen Substanzen (PFAS) und als Drop-in-Lösung einsetzbar sind.Weiterlesen...

19. Jan. 2024 | 10:40 Uhr
Giang An Le, Geschäftsführer Wittmann Vietnam
Stärkung der Marktpräsenz im asiatischen Raum

Neue Niederlassung von Wittmann in Vietnam

Mit der Gründung einer eigenen Vertriebs- und Serviceniederlassung in Vietnam stärkt die Wittmann Gruppe ihre Marktpräsenz in Südostasien.Weiterlesen...

18. Jan. 2024 | 14:44 Uhr
Das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg hat mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten seiner Modellfabrik die Forschung und Bildung im Bereich Fügen und Oberflächentechnik erweitert. Die Mitglieder im Team von Bereichsleiter Dr. Eduard Kraus sind nun in drei Gruppen gegliedert.Die Gruppe Thermische Fügetechnologien unter der Leitung von Dr. Gernot Hochleitner wird sich künftig verstärkt mit Themen wie Laserschweißen, Digitalisierung und KI-Unterstützung von Fügeprozessen, Direktfügen und Recycling beschäftigen.  Unter der Leitung von Michael Heilig erweitert die Forschungsgruppe Kleben und Oberflächentechnik ihr Kompetenzportfolio um die Schwerpunkte Adhäsionsforschung auf Rezyklaten, VUV-Vorbehandlung, Plasmabeschichtung von Polymeren, Modifizierung von Klebstoffen und Haftklebebändern sowie nachhaltige Klebelösungen.Die neuen Technika dieser Forschungsgruppen ermöglichen dem SKZ, fügetechnischen Verfahren und polymere Materialien im Bereich Fügen und Oberflächentechnik zu erforschen.  Durch die enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern sollen künftig praxisnahe Lösungen entwickelt werden, die den Anforderungen der modernen Produktion gerecht werden.Die kontinuierlich wachsende Gruppe Bildung unter Leitung von Johannes Kocksch erweitert ihr Bildungsangebot im Bereich Fügen und Oberflächentechnik.  Neben Seminaren und Workshops bietet das SKZ auch Schulungen nach Richtlinien des DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.) und DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.).
Fügen und Oberflächentechnik

SKZ baut Forschungs- und Bildungsbereiche in Würzburg aus

Das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg hat mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten seiner Modellfabrik die Forschung und Bildung im Bereich Fügen und Oberflächentechnik erweitert. Die Mitglieder im Team von Bereichsleiter Dr. Eduard Kraus sind nun in drei Gruppen gegliedert.Weiterlesen...

18. Jan. 2024 | 14:44 Uhr
Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage von Starlinger
Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage von Starlinger

PET-Recyclingtechnologie aus Österreich für die Türkei

Der türkische Kunststoffrecycler Tanrıkulu setzt eine Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage von Starlinger ein. Es ist bereits die zweite Anlage vom Recyclingtechnologieanbieter aus Österreich.Weiterlesen...

18. Jan. 2024 | 12:20 Uhr
Der Fachverband Galvanisierte Kunststoffe (FGK) führt Creon Metal Surfaces ein: Der PFAS-freie Prozess soll die Vorteile und Gestaltungsfreiheit des Kunststoffspritzgusses mit den positiven Eigenschaften von Echtmetalloberflächen kombinieren. Das von FGK-Mitgliedsunternehmen entwickelte Verfahren zur Herstellung von Creon-Oberflächen verzichtet vollständig auf den Einsatz von Chromtrioxid und fluorierten Tensiden (PFAS) und ist damit ohne REACH-Authorisierung einsetzbar. Alle gefertigten Komponenten lassen sich vollständig recyceln. Nach Rücknahme durch die Hersteller können die Metallbestandteile verlustfrei erneut eingesetzt werden, während die Kunststoffanteile, laut Fachverband ohne Kompromisse in puncto Qualität und Haltbarkeit, als Regranulat wieder für den Spritzguss genutzt werden können. Bereits heute werden Komponenten mit einem Rezyklatanteil von bis zu 50 % hergestellt, dieser Anteil wird kontinuierlich erhöht. Die Creon-Oberflächen bieten dem Fachverband zufolge vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Farbgebung und Texturen. Insbesondere für die hohen Anforderungen in der Automobilbranche eignet sich die Technologie und eröffnet Designern und Herstellern verschiedene Optionen. Durch den Einsatz von Textur-Kombinationen, 3D-Formen und -Oberflächen werden visuelle und haptische Effekte möglich. Das Zusammenspiel mit Licht und die mögliche Integration von Interaktionselementen soll die Wirkung, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität der Bauteile erheblich verbessern. Die Nutzung der Marke Creon Metal Surfaces ist ausschließlich für Unternehmen im Rahmen eines Lizenzvertrages gestattet, die entweder bereits die Anforderungen der neuen Marke erfüllen oder mit Beginn der ersten Lieferungen erfüllen werden. Die Vorstellung der Marke, mit Hintergründen zu Verfahren, Nachhaltigkeitsfaktoren und des Einführungsprozesses, fand am 17.01.2024 im Rahmen eines vom FGK initiierten Online-Events statt.
Echtmetalloberflächen ohne Chromtrioxid und PFAS

Fachverband Galvanisierte Kunststoffe führt Creon Metal Surfaces ein

Der Fachverband Galvanisierte Kunststoffe (FGK) führt Creon Metal Surfaces ein: Der PFAS-freie Prozess soll die Vorteile und Gestaltungsfreiheit des Kunststoffspritzgusses mit den positiven Eigenschaften von Echtmetalloberflächen kombinieren.Weiterlesen...

18. Jan. 2024 | 08:26 Uhr
Saori Dubourg, CEO von Greiner
Wechsel an der Unternehmensspitze

Greiner hat mit Saori Dubourg eine neue CEO

Der Aufsichtsrat von Greiner hat mit Wirkung zum 1. März 2024 Saori Dubourg als Vorstandsvorsitzende bestellt. Sie folgt auf Axel Kühner.Weiterlesen...

18. Jan. 2024 | 08:19 Uhr
Schaum-Chips in einem Karton
KGKRUBBERPOINT
Übernahme der Arnold GmbH

Köpp schließt Produktionskreislauf von PE-Schaum

Köpp und Arnold vereinbarten einen Asset Deal, sodass Köpp aus seinen Produktionsüberschüssen Polyethylen-Chips herstellen kann und das Know-How von Arnold erhalten bleibt.Weiterlesen...

17. Jan. 2024 | 14:09 Uhr
Thorsten Dreier, Technologievorstand von Covestro (rechts), und David Roesser, CEO von Encina, vereinbaren eine langfristige Versorgung mit chemisch recycelten Rohstoffen; Toluol, Benzol, Recycling,Methylendiphenyldiisocyanat, Toluylendiisocyanat
Covestro und Encina schließen Vereinbarung

Mit chemisch recycelten Altkunststoffen CO₂ einsparen

Der US-amerikanische Hersteller zirkulärer Chemikalien Encina beliefert Covestro ab Ende 2027 mit chemisch recycelten Rohstoffen für zirkuläres MDI, TDI und Polycarbonat.Weiterlesen...

17. Jan. 2024 | 12:27 Uhr
Dr. Steve Döring, Vorstandsvorsitzender der APK
Personalie

Dr. Steve Döring ist neuer Vorstandsvorsitzender der APK

Dr. Steve Döring komplettiert als Vorstandsvorsitzender, zusammen mit dem Technikvorstand Dr. Robert Marx und dem Finanzvorstand Jürgen Schiffer, den Vorstand der APK, Merseburg.Weiterlesen...