Markt

Markt

Ob Firmenübernahmen, Personalentscheidungen, News zu Rohstoffpreis oder andere Branchenneuigkeiten – in dieser Rubrik erwarten Sie Nachrichten aus der Welt der Kunststoffindustrie.

23. Mai. 2024 | 05:23 Uhr
MedtecLIVE with T4M 2023
Wettbewerb für Start-ups der Medizintechnik

Start-up Pitch: Start Healthcare auf Medtec Live

Auf der Medtec Live vom 18. bis 20. Juni 2024 in Stuttgart haben Start-ups die Möglichkeit, ihre Innovationen und Visionen einer Jury zu präsentieren. Der Hauptpreis ist mit 9.000 Euro dotiert.Weiterlesen...

22. Mai. 2024 | 13:18 Uhr
Thyssenkrupp Uhde und der Mineralölkonzern MOL haben im ungarischen Tiszaújváros einen Polyol-Komplex eröffnet. In der 1,3 Mrd. teuren Anlage, für die 2019 der Grundstein gelegt wurde, sollen Rohstoffe für Kunststoff-Konsumgüter produziert werden. In der mit vollständig modularen Polyol-Einheiten ausgestatteten Anlage kommt der HPPO-Prozess zum Einsatz: Propylenoxid wird auf Basis von Wasserstoffperoxid produziert, als Nebenprodukt entsteht lediglich Wasser, das biologisch gereinigt werden kann. „Dank voll integrierter und hoch automatisierter Anlageneinheiten werden Polyol-Chemikalien hocheffizient und nachhaltig hergestellt“, befindet Nadja Håkansson, CEO von Thyssenkrupp Uhde. „Der Polyol-Komplex wird die Position und die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Erdölverarbeitung bis zur Polyolproduktion deutlich stärken“, ergänzt Zsolt Hernádi, Vorstandsvorsitzender und CEO der MOL-Gruppe. Die beiden Unternehmen unterzeichneten den Lizenzvertrag im Sommer 2017.
CHEMIE TECHNIK
Rohstoffproduktion für Kunststoff-Konsumgüter

Thyssenkrupp Uhde und MOL eröffnen Polyol-Komplex in Ungarn

Thyssenkrupp Uhde und der Mineralölkonzern MOL haben im ungarischen Tiszaújváros einen Polyol-Komplex eröffnet. In der 1,3 Mrd. Euro teuren Anlage, für die 2019 der Grundstein gelegt wurde, sollen Rohstoffe für Kunststoff-Konsumgüter produziert werden.Weiterlesen...

22. Mai. 2024 | 08:16 Uhr
Zwei Männer im Anzug sitzen an einem weißen Tisch und unterzeichnen einen Vertrag.
Partnerschaft für die Entwicklung kreislauffähiger Materialien

Trinseo und Yanfeng vereinbaren Zusammenarbeit

Die Partnerschaft von Trinseo und Yanfeng konzentriert sich auf die Entwicklung von kreislauffähigen Werkstoffen für das automobile Interieur. Die Materialien werden den Anforderungen des Jahres 2030 für Altfahrzeuge und den Ambitionen der OEM in Hinblick auf die Ziele der Kreislaufwirtschaft entsprechen.Weiterlesen...

Aktualisiert: 22. Mai. 2024 | 07:53 Uhr
Menschen auf einem Berg helfen sich beim Hochkommen
Globale Investoren Lösung für Frimo

Investor für insolvente Frimo Group gefunden

Nach der Insolvenz konnte mit Frimo Innovative Technologies (FIT) ein Investor für die Frimo Group gefunden werden. FIT hat zusätzlich zu den deutschen Standorten nun auch die globalen Geschäftsaktivitäten der Frimo Group übernommen.Weiterlesen...

21. Mai. 2024 | 10:48 Uhr
Menschen gehen in eine Messehalle
Messe wächst und zieht um

Das war die Kuteno 2024

Die Kuteno fand in diesem Jahr letztmalig am Standort in Rheda-Wiedenbrück statt. Die Messe ist in der Vergangenheit kontinuierlich gewachsen, sodass im nächsten Jahr der Wechsel auf das Messegelände Bad Salzuflen ansteht.Weiterlesen...

Aktualisiert: 21. Mai. 2024 | 10:17 Uhr
Dyneon-Standort im Chemiepark Gendorf
CHEMIE TECHNIK
Wirtschaftsausschuss des bayerischen Landtags

Update: CSU-Fraktion stellt Antrag auf Weiterbetrieb bei Dyneon

Die von der Schließung bedrohte Fluorpolymer-Produktion von Dyneon im Chemiepark Gendorf kann nicht durch eine Stiftung fortgeführt werden. Nun setzt sich die CSU-Fraktion mit einem Antrag im Wirtschaftsausschuss für den Weiterbetrieb ein.Weiterlesen...

21. Mai. 2024 | 06:11 Uhr
junger Mann vor einer Roboterzelle
Kommentar – Deshalb würden Ingenieure nochmal Kunststofftechnik studieren

"Auf jeden Fall würde ich nochmal Kunststofftechnik studieren!"

Das Ingenieurstudium hat an Attraktivität verloren. Das können die Ingenieure der Kunststoffbranche nicht nachvollziehen. In ihren Kommentaren unserer neuen Reihe lesen Sie weshalb.Weiterlesen...

17. Mai. 2024 | 11:17 Uhr
Wis-Kunststoffe- und Tide Mitarbeiter
Vertriebskooperation

Warum Wis Kunststoffe und Tide zusammenarbeiten

Wis Kunststoffe und Tide Ocean gehen eine Vertriebspartnerschaft ein. Der Distributeur, Recycler und Compoundeur nimmt das rPET, rPP, rHDPE von Tide in sein Portfolio auf.Weiterlesen...

17. Mai. 2024 | 10:50 Uhr
Müllsäcke in Indien voll von Kunststoffabfällen
Weitere Partner unterstützen die Hamburger

Start-up Wildplastic schließt neue Finanzierungsrunde ab

Wildplastic, Hamburg, hat eine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen. Welche Partner dahinterstehen und wofür das Kapital nun eingesetzt wird, erfahren Sie hier.Weiterlesen...

17. Mai. 2024 | 10:31 Uhr
Ein WErkzeug einer Spritzgießmaschine beim Öffnen: es fallen Verschlusskappen aus Kunststoff heraus
Bündelung aller Spritzgusskompetenzen und -kapazitäten

Spritzgießen: Alpla gründet neuen Geschäftsbereich

Die Alpla Group, Hard, Österreich, möchte den Bereich Spritzgießen weiter ausbauen und gründet dafür den Geschäftsbereich Alplainject. Welche Ziele sich das Verpackungsunternehmen damit setzt lesen Sie hier.Weiterlesen...