Ein Metall stärker als Titan, dazu hochelastisch und sehr hart. All das trifft auf Liquid Metal zu, flüssiges Metall. Der Name deutet an, es lässt sich Spritzgießen. Der österreichische Spritzgießmaschinenhersteller Engel, Schwertberg, entwickelte eigens für dieses besondere Material eine Spritzgießmaschine, inklsuive induktiver Heizspirale, um das Metall auf 1100 °C aufzuheizen und Kühleinrichtungen, um die Komponenten der Maschine vor der Hitze zu schützen. Auf dem Liquid-Metal-Forum am 19. und 20. Januar 2016 stellte das Unternehmen die Maschinentechnik, Liquid Metal und den Herstellprozess vor.

Bild 1 von 14
Für diese Demoteile kommt die Legierung LM105 zum Einsatz. Sie besteht im Wesentlichen aus Zirkonium, Kupfer, Nickel, Berilium, Titan und Aluminium. Kilopreis: 200 bis 250 Euro (Einstiegspreis bei geringer Abnahme). (Bildquelle: Engel)

Unternehmen