Bild 2 von 6
Grafik 2: Wird die Spannungsquelle angeschaltet, so lädt sich eine Elektrode positiv, die andere negativ auf. Die Elektroden ziehen sich gegenseitig an und verformen die Silikonfolie. Dadurch wird die Silikonfolie dünner, aber breiter, sodass das Volumen erhalten bleibt. Der Aktuator bewegt sich. Wird die Spannung ausgeschaltet, drückt die Silikonfolie – die nach ihrem Ausgangszustand strebt – die Elektroden wieder auseinander.

Unternehmen