GenesysNext-Trocknungslösung für rPET

(Bild: Piovan)

Der erhöhte Einsatz von recyceltem Material

Die bemerkenswerte Zunahme des Einsatzes von Recyclingmaterialien führt zu neuen Variablen bei der Verarbeitung von PET für die Preform-Herstellung, von einem schwankenden Feuchtigkeitsgehalt bis zum Vorhandensein von Verunreinigungen, von niedrigeren Werten der intrinsischen Viskosität bis hin zu einer anderen Fließeigenschaft oder Rohdichte des Rohmaterials. Auf der anderen Seite stellt der Prozess der Preform-Herstellung noch höhere Anforderungen in Bezug auf konstante Qualität, Flexibilität und Geschwindigkeit, um einen stabilen Prozess zu erreichen und den Ausschuss zu minimieren.

GenesysNext, die innovative Trocknungslösung für rPET

GenesysNext ist der Trockner der neuen Generation von Piovan für rPET, der speziell für die Optimierung der PET-Preform-Produktion entwickelt wurde. Ausgehend von diesen Voraussetzungen wurde er so konzipiert, dass er bereit ist, recyceltes PET zu verarbeiten, die Produktivität und Prozessstabilität zu erhöhen und eine vollständige Kontrolle des Prozesses zu gewährleisten.

Dank GenesysNext werden erstmals Trocknungs- und Einspritzvorgang synchronisiert und der Piovan-Trockner wirkt auf die wichtigsten Prozessvariablen ein, sodass der Einspritzdruck stabil bleibt. Darüber hinaus ist die Steuerung des GenesysNext-Algorithmus ein leistungsstarkes Werkzeug, da sie auch die Entwicklung des Systems vorhersagen kann und so im Voraus die Trends der Hauptvariablen analysieren kann und den Prozess stabil hält. All dies minimiert den Ausschussanteil und hält eine hohe und stabile Qualität des hergestellten Preforms aufrecht.

Genesys-Entwicklungen für Perfektion

GenesysNext repräsentiert die Weiterentwicklung der ersten Generation des Genesys-Trockners.

Wie die meisten von Ihnen bereits wissen, ist Genesys auf dem Markt als Referenz in Sachen Energieeffizienz für den Trocknungsprozess bekannt. Ausgehend von diesem Punkt zielt der neue GenesysNext darauf ab, die Gesamteffizienz des gesamten Preform-Produktionsprozesses zu steigern, indem der Trocknungs- und der Injektionsprozess synchronisiert werden, um das höchste Qualitätsniveau im Endprodukt und die niedrigsten Kosten für den produzierten Preform zu erzielen.

Die von GenesysNext eingeführten neuen Elemente sind auf den ersten Blick zu sehen, wie zum Beispiel:

  • eine völlig neue intuitive und benutzerfreundliche MMS verfügt über ein farbiges 12 Zoll Touchscreen-Bedienfeld.
  • ein neues Bedienfeld auf SPS – Basis zur Erhöhung der Rechenleistung und der Möglichkeit den Datenverlauf für eine umfassende Prozesssteuerung und Rückverfolgbarkeit zu speichern.

Tatsächlich kann diese leistungsstarke Steuerung jetzt den gesamten Arbeitsbereich verwalten, einschließlich eines zweiten Trockners, wodurch die Gesamttrocknungskapazität erhöht wird. Des Weiteren können Zusatzgeräte wie z.B. der Formtrockner, der Trichter, oder der Split – Trichter, der Kondensatabscheider und falls vorhanden der Gasbrenner verwaltet werden.

Maximale Prozessstabilität

GenesysNext verfügt über ein System, das einen stabilen Prozess mit minimalem Ausschuss garantiert. Die Materialviskosität IV, einer der kritischsten Parameter in der PET-Preform-Herstellung, stellt nun dank der Überwachung des hydraulischen Einspritzdrucks kein Problem mehr da. Dieser Wert von der Trocknersteuerung erfasst. Dank eines spezifischen, zum Patent angemeldeten Algorithmus wirkt GenesysNext auf alle Arbeitsparameter (Taupunkt, Durchfluss und Temperatur der Prozessluft), um den Injektionsdruck auf seinem eingestellten Sollwert stabil zu halten.

Der Steuerungsalgorithmus ist ein leistungsstarkes Werkzeug, da er auf die tatsächlichen Bedingungen reagiert, aber auch die zukünftige Entwicklung vorhersagen kann, indem er den Trend der wichtigsten Variablen analysiert. Auf diese Weise wird das System in kürzester Zeit in einen stabilen Zustand gefahren.

Die konkreten Vorteile dieses Systems sind höchste Produktivität und Reduzierung des Ausschussanteils, konstante Qualität in Bezug auf IV- und AA-Werte, Möglichkeit der Reduzierung des realen Spritzdrucks bei geringerer Belastung der Schmelze und geringerer Energieverbrauch der Spritzgießmaschine.

Pure-Tech: das hochmoderne Filtersystem

Das Pure-Tech-Filtersystem ist eines der Schlüsselelemente des neuen Konzepts von GenesysNext: Ziel ist nicht mehr nur eine mechanische Filterung des Staubes, sondern auch eine chemische Absorption von Schadstoffen. Aufgrund der intensiven Verwendung von recyceltem Material kommt es immer häufiger vor, dass VOC (volatile organic compounds – flüchtige organische Verbindungen) vorhanden sind.

GenesysNext ist bereit, jede Art von rPET zu verarbeiten, ohne Kompromisse bei der Qualität des Endprodukts einzugehen. PureTech ist eine firmeneigene Technologie, die zum Patent angemeldet wurde.

Aber es wurden auch viele andere Bereiche verbessert: wie z.B. ein neues System zur Erkennung des Taupunkts der Prozessluft, basierend auf der Sammlung mehrerer Proben von Prozessluft, um einen zuverlässigeren und stabileren Wert zu erhalten; oder ein verbessertes Design der Trockenmitteltürme, um die Absorptionskapazität zu erhöhen.

Bereit für Industrie 4.0

GenesysNext ist ein innovativer Trockner, der die Prinzipien von Industrie 4.0 konkretisiert. Dies bedeutet, dass er über ein komplettes Sensorkit für die Leistungsüberwachung und vorausschauende Wartung verfügt, wie z.B. die Temperaturfühler am Trockenmittelturm oder den Druckwandler am Filter. Nur eine zuverlässige und vorausschauende Kontrolle ermöglicht die Analyse all dieser Daten, um dem Verarbeiter nur die wirklich relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen.

  • die Prozessgebläse sind mit einem Frequenzumrichter an Bord ausgestattet, der jetzt vollständig in die Trocknersteuerung integriert ist. Auf diese Weise wurde eine Echtzeit-Diagnose implementiert, wodurch eine vorbeugende Wartung auch rechtzeitig geplant werden kann.
  • Der Prozessluftstrom wird mit einem neuen Regelalgorithmus gesteuert, der die Notwendigkeit von Luftstrommessern im Feld eliminiert und die Genauigkeit erhöht, ohne dass eine regelmäßige Kalibrierung erforderlich ist.
  • Filter werden mit Hilfe von Druckwandlern überwacht, um die Restlebensdauer der Filterpatronen besser abschätzen zu können

Trockenmitteltürme sind mit einem neuen Satz von Temperaturfühlern ausgestattet, um eine thermische Belastung der Molekularsiebe zu vermeiden und eine konstante Leistung im Laufe der Zeit aufrechtzuerhalten.

Hier finden Sie weitere Informationen

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Piovan SpA

Via delle Industrie 16
30036 S. Maria di Sala ( VE)
Italy

Dieser Beitrag wird präsentiert von: