Daneben zählen auch Industriezweige wie Heiz-, Klima- und Umwelttechnik oder Maschinen- und Anlagenbau zu den Kunden. Das Leistungsspektrum des Jubilars umfasst Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Kunststoffprodukten sowie die Verarbeitung von diversen nichtmetallischen Werkstoffen. Aufgrund von individuellen Kundenspezifikationen werden einzelne Komponenten sowie auch komplette Baugruppen gefertigt.

Im Jahr 2010 verzeichnete das Unternehmen, das mit seinen Geschäftsführern Norbert Borscheid und Carlo Wenig noch heute in Familienbesitz ist, gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Umsatzsteigerung von rund 40 %. Dieses starke Wachstum war nur im Dreischichtbetrieb und mit Sonderschichten an den Wochenenden zu realisieren. Insgesamt 3,5 Mio. Euro, teilweise aus dem Cashflow, wurden im Laufe des Jahres 2010 in neue Anlagen, Maschinen und Technologie investiert. 60 neue Mitarbeiter wurden eingestellt, die Anzahl der Auszubildenden um sieben auf insgesamt 20 erhöht.

Das laufende Geschäftsjahr wird, so Carlo Wenig, wieder große Aufgaben bringen: Die führenden Automobilhersteller haben nochmals deutliche Steigerungen ihrer Produktionszahlen angekündigt. Um die geforderten Kapazitäten bereitzustellen, treibt von Borscheid + Wenig derzeit die Planung für einen zusätzlichen Produktionsstandort voran. Neu ist die Kooperation mit der IHK Augsburg und der Hochschule Kempten, in deren Rahmen das Unternehmen jetzt erstmals einen Praxisplatz für das Verbundstudium Maschinenbau/Werkzeugmechaniker zur Verfügung stellt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Borscheid + Wenig GmbH

Industriestr. 6
86420 Diedorf
Germany