Dr. Hans-Ulrich Engel,  Finanzvorstand: „Mit der ersten Emission einer grünen Anleihe ist das Thema Nachhaltigkeit nun auch fest in der BASF-Finanzierungsstrategie verankert.“  (Bildquelle: BASF)

Dr. Hans-Ulrich Engel, Finanzvorstand: „Mit der ersten Emission einer grünen Anleihe ist das Thema Nachhaltigkeit nun auch fest in der BASF-Finanzierungsstrategie verankert.“ (Bildquelle: BASF)

„Wir freuen uns über den Platzierungserfolg. Die hohe Nachfrage der Investoren nach BASF-Anleihen unterstreicht das Vertrauen des Kapitalmarkts in unsere solide Finanzpolitik und unsere auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie“, sagte BASF-Finanzvorstand Dr. Hans-Ulrich Engel. „Mit der ersten Emission einer grünen Anleihe ist das Thema Nachhaltigkeit nun auch fest in der BASF-Finanzierungsstrategie verankert“, so Engel.

Der Chemiekonzern hat ein Regelwerk für auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Finanzinstrumente geschaffen. Dieses „Green Finance Framework“ ermöglicht es BASF, nachhaltige Produkte oder Projekte mit einem klaren Nutzen für Umwelt und Gesellschaft mit grünen Anleihen am Kapitalmarkt zu finanzieren. Solche Anleihen sind ganz im Sinne des Unternehmenszwecks. Dieser fasst zusammen, wofür das Unternehmen steht: „We create chemistry for a sustainable future“, Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. BASF will zu einer Welt beitragen, die eine lebenswerte Zukunft mit besserer Lebensqualität für alle eröffnet. Deshalb bietet das Unternehmen Produkte und Lösungen an, die darauf abzielen, die vorhandenen Ressourcen bestmöglich zu nutzen, und die dabei helfen, neue Herausforderungen zu meistern.

Das „Green Finance Framework“ und die BASF-Investorenpräsentation sind online abrufbar.