Der Bad Hersfelder Lackieranlagen-Hersteller Afotek hat in Stiefenhofen im Allgäu eine neue Niederlassung gegründet. Sie soll vor allem die Nähe zu den angestrebten Kunden im süddeutschen Raum, der Schweiz, Österreich und Italien bringen. Markus Krauß, seit Anfang des Jahres Geschäftsführer des Unternehmens, sieht in der Alpenregion viel Potenzial für neue Aufträge. Als Vorbild dient dem 40-jährigen Diplomingenieur die seit drei Jahren im tschechischen Humpolec bestehende Niederlassung. Durch diesen Vertriebsstützpunkt habe man die Marktposition in Tschechien innerhalb kürzester Zeit stark ausbauen können. Erst vor kurzem nahm dort in Jablonec nad Nisou die Altmärker Kunststoff-Technik (AKT) eine Lackierstraße aus dem Hause Afotek in Betrieb. Auf der kompakten, komplett aus vorgefertigten Modulen aufgebauten Kunststoff-Lackieranlage werden pro Stunde 82 Motorraumabdeckungen für Audi beschichtet. Ausschlaggebend für den Zuschlag für das aus Ionisationszone, Lackierkabine, Abdunstzone und A-Kanaltrockner bestehende System sei vor allem die langjährige Erfahrung des Anlagenbauers auf dem tschechischen Markt gewesen.