Der Vorstand von Covestro wird der Hauptversammlung eine um 50 % verringerte Dividende vorschlagen. (Bildquelle: Covestro)

Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine um 50 % verringerte Dividende vorschlagen. (Bildquelle: Covestro)

Der Vorstand hatte der ursprünglich für den 17. April 2020 in Bonn geplanten Hauptversammlung noch eine Dividende in Höhe von 2,40 EUR pro Aktie vorgeschlagen. Der aktuelle Fokus des Vorstands liegt auf der Sicherung der Liquidität und Bonität des Unternehmens. Wie im Rahmen der Mitteilung zum 1. Quartal 2020 ausgeführt, erwartet der Vorstand aufgrund der globalen Coronavirus-Pandemie im laufenden Geschäftsjahr deutlich niedrigere Erträge als im Vorjahr.

Trotz der wirtschaftlich herausfordernden Zeiten beteiligt Covestro seine Aktionäre weiterhin am Unternehmenserfolg. Bezogen auf den Xetra-Schlusskurs vom 18. Mai 2020 in Höhe von 30,49 EUR ergibt sich eine Dividendenrendite in Höhe von 3,9 Prozent. (sf)