Die Marker-Masterbatches können universell in alle Polymere eingearbeitet werden und eignen sich auch für Faseranwendungen. (Bildquelle: Grafe)

Die Marker-Masterbatches können universell in alle Polymere eingearbeitet werden und eignen sich auch für Faseranwendungen. (Bildquelle: Grafe)

Mit einem auf diesen Marker kalibrierten Detektor können so die damit ausgerüsteten Produkte ausgelesen und authentifiziert werden. Gleichzeitig sind in der Regel keine Eigenschaftsänderungen zu beobachten. Die Marker sind auf chemischem Weg nur durch sehr aufwändige analytische Verfahren nachweisbar. Das für die Detektion notwendige Eigenschaftsprofil kann in Aufbau und Zusammensetzung nur durch den jeweiligen Produzenten hergestellt werden. Da keinerlei zusätzliche Verarbeitungsschritte notwendig sind, können die Marker entweder Teil einer üblichen Masterbatch-Ausrüstung sein oder auch als spezielle Marker-Masterbatches einfach hinzugesetzt werden. Mit wenigen Ausnahmen sind Kombinationen mit allen anderen üblichen Farbmitteln, Additiven und Füllstoffen je nach Anforderung der Anwender möglich.