Das "Labor in der Tasche" - Trinamix bringt NIR-Spektroskop auf den Markt. (Bildquelle: Trinamix)

Das „Labor in der Tasche“ – Trinamix bringt ein tragbares NIR-Spektroskop auf den Markt. (Bildquelle: Trinamix)

Wissen ist der Schlüssel für fundierte Entscheidungen in allen Lebenslagen – Aber manchmal sind die für uns sichtbaren Informationen nicht genug. Trinamix verbessert die schnelle Entscheidungsfindung durch ihre mobile NIR-Spektroskopie-Lösung. NIR-Spektroskopie wird jetzt über Industrie- und Laboranwendungen hinaus erschwinglich und zugänglich.

Das Unternehmen hat dazu ein tragbares Spektrometer entwickelt, das einen eigens produzierten Infrarotchip enthält, um die molekulare Struktur verschiedener Materialien in einem Wellenlängenbereich bis 2,5 µm zu analysieren. Die ultradünnen Infrarotchips haben eine hohe Detektionsfähigkeit und ermöglichen so die Produktion eines leistungsstarken, miniaturisierten NIR-Spektrometers: ein „Labor in der Tasche“.

Zahlreiche Einsatzbereiche

Die Einsatzfelder reichen von der Landwirtschaft über Lebensmittel- und Getränkeproduktion bis hin zu chemischen und industriellen Prozessen. Wareneingangskontrolle, Qualitätsprüfungen, ad-hoc Analysen, Materialsortierung und -identifikation gehören zu den Anwendungsfällen. Die Produktionskapazitäten des Unternehmens sind für Großserien bis hin zur Verbraucherelektronik ausgelegt.

Virtual Lab Show

Auf der virtuellen Messe „Virtual Lab Show“ vom 31. März bis 3. April 2020 präsentiert Trinamix ihre mobile NIR-Spektroskopie-Lösung. (sf)